Neues Statement betreffend MWF Hardcore Championship von Jim Ross

Moderator: phillywilly123

Antworten
phillywilly123
Beiträge: 519
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Neues Statement betreffend MWF Hardcore Championship von Jim Ross

Beitrag von phillywilly123 » 27. Nov 2018, 22:58

Im Zuge der letzten R.E.A.L. TV Ausgabe gab es ein Kommunikationsproblem zwischen dem Promoter von R.E.A.L. Paule und der MWF. Natürlich ist es jeden Promoter erlaubt Titelmatches des Dachverbandes in den regionalen Shows festzusetzen und dies wird von Seiten der Verantwortlichen auch begrüßt, doch man muss sich trotzdem an die Regeln halten.

Die MWF Hardcore Championship kann nur in Hardcore Matches verteidigt und somit auch gewonnen werden, was den Titelgewinn von Matt Taven leider nicht rechtens macht. Diese Regelung ist so klar und deutlich in mehreren entsprechenden Dokumenten zu finden, dass eine Auseinandersetzung vor Gericht schneller vorbei wäre, als Pat Patterson "Multimania" sagen kann.

Entsprechend dieser Regularien wird der Titelgewinn von Matt Taven annuliert und Pentagon Dark bleibt der aktuelle und bislang einzige MWF Hardcore Champion. Bei Dynamite 21 wird Pat Patterson sich für seine Taten nach dem Titelmatch entschuldigen und Pentagon Dark die MWF Hardcore Championship zurückgeben.

Trotz allem hat sich Matt Taven ein MWF Hardcore Championship Match mehr als verdient und deswegen wird es bei Dynamite 21 ebenfalls zu einem Death Match um die MWF Hardcore Championship zwischen Pentagon Dark und Matt Taven kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Strategic Cordinator of MWF and Dynamite

Jim Ross
0 x

Antworten