MWF Dynamite 16

Moderator: phillywilly123

Antworten
phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

MWF Dynamite 16

Beitrag von phillywilly123 » 25. Sep 2018, 23:55

MWF Dynamite 16

Part 1 (Vielen Dank wie immer an den Writing Stuff für die tollen Matchberichte)

Dynamite startet dieses mal mit der Musik von Pat Patterson, welcher hiermit sein Comeback bei Dynamite gibt. Er wird von den Fans mit "Welcome Back" Chants begrüßt und gesellt sich in den Ring. Patterson bedankt sich bei den Fans für den warmen Empfang und erklärt bald seine Armschlinge abnehmen zu können und das er dann wieder ganz der alte ist. Was Pentagon Dark angeht, so schätz Patterson, dass dieser es schwer haben wird seinen Titel bei Global Warfare zu verteidigen. Wenn Pentagon erst einmal ohne Championship dransteht, hat er auch keinen Anspruch mehr bei Dynamite gebookt zu werden. Doch Patterson möchte dieses Thema jetzt erst einmal hinter sich bringen und den Fokus auf die heutige Dynamite Ausgabe legen. Erneut werden nämlich in dieser Show haufenweise Global Warfare Match Plätze verteilt. Dann möchte Patterson noch das Konzept der Nummern vorstellen. Nummer 1, mit Kongo Kong und Nummer 60 mit Stone Cold Steve Austin sind schon besetzt. Nach der heutigen Show wird jeder Promoter wissen wie viele Wrestler aus seiner Liga bereits qualifiziert sind für das Global Warfare Match. Diese Wrestler stehen sicher im Match. Jeder Promoter bekommt dann eine bestimmte Anzahl von Nummern zugelost, je nach dem wie viele Wrestler sich bereits qualifiziert haben. Diese Nummern kann der Promoter dann auf seine Wrestler aufteilen. Zum Beispiel Wrestler A kriegt die Nummer 2, Wrestler B die 30 und Wrestler C die 59. So kann jeder Promoter für sich besser taktieren wer welche Nummer besser umsetzen kann.

Jetzt wo dieser Teil erledigt ist möchte Patterson jedem eine schöne Show wünschen, doch es ertönt Living Colour mit Cult of Personality, die Musik von CM Punk. Der frische Ex-Dynamite Champion kommt mit schlechter Laune zum Ring. Er erklärt, dass er die letzten Monate Dynamite auf seinen Rücken getragen habe und für ein Highlight nach dem anderen gesorgt hatte. In der letzten Woche habe er die MWF Dynamite Championship dann schließlich verloren. Seitdem kam nichts von Pat Patterson. Dies schockiert Punk, genau wie die Tatsache, dass er sein Rematch in einem 3 Way Match und nicht in einem Singles Match bekommt. Darüber hinaus kann Punk auch nicht verstehen, wie er als einer der Eckpfeiler von Dynamite nicht automatisch im Match stehe oder heute noch eimal eine Chance bekommen würde.

Patterson denkt kurz nach und gibt dann zu, dass Punk wirklich einen starken Sommer hatte und sich einiges verdient habe. Er möchte heute sogar beide Wünsche von CM Punk wahrmachen. Er kündigt für den Main Event ein MWF Dynamite Championship Match zwischen CM Punk und Braun Strowman an. Gewinnt Punk erhält er nicht nur seinen Titel zurück, sondern er qualifiziert sich auch für das Global Warfare Match.

CM Punk zeigt sich zufrieden und verlässt die Arena, bevor auch Patterson sich verabschiedet und zurück in sein Büro geht.

Dann ging es mit dem Opener los:

Global Warfare Qualifier
Jokers Wild Tag Team Gauntlet (Zufälig zusammengewürfelte Teams, sowie Nummern)
Team 1 (KENTA, Andrade Cien Almas) vs Team 2 (Juice Robinson, Candice LeRae) Team 3 (Tomasso Ciampa, Chuck Taylor) vs Team 4 (Kurt Angle, Timmothy Thatcher) vs Team 5 (Mick Foley, Tye Dillinger) Team 6 (Brian Cage, Andrew Everett) vs Team 7 (Austin Aries, Hiromu Takahashi)

In diesem Match werden die Teams zusammengewürfelt und das am Ende im Ring siegreiche Team qualifiziert sich fürs Global Warfare Match. Den Beginn machen KENTA und Andrade Almas, die sich gegen Juice Robinson und Candice LeRae durchsetzen müssen. Candice und KENTA machen den Anfang. Candice kann eine Anfangsoffensive inkl. Balls-Plex zeigen, doch ein Roundhouse Kick von KENTA beendet diese schnelle Offensive. Als KENTA den GTS zeigen will, taggt sich Almas selbst ein und pinnt die Blondine nach dem Hammerlock DDT.
> Andrade Cien Almas pinned Candice LeRae with the Hammerlock DDT in 0:04:25
Das nächste Team besteht aus den zwei Ex-PWGlern Ciampa und Taylor. Anfangs sind sie sich nicht grün, aber nach einigen - wenn auch unfreiwilligen - Double Team Aktionen zeigt Taylor den Eat Defeat gegen Almas und hält KENTA zurück, während Ciampa seine Variation der Angels Wings, die er Fairytale's Ending nennt, gegen Almas zeigen und das Team eliminieren kann.
> Tomasso Ciampa pinned Andrade Cien Almas with Angles Wings in 0:06:47
Als nächstes Team treffen die Technikgötter Kurt Angle und Timothy Thatcher auf die beiden. Doch die Technik hilft nichts, denn trotz einiger German Suplessen von Angle gegen beide kann Ciampa einen mit einem ungesehenen Eselstritt kontern. Er rammt dann sein Knie ins Gesicht des Olympic Heros und nach einen Running Knee Strike gegen Thatcher kann Taylor diesen nach etwas mehr als drei Minuten überraschend einrollen.
> Chuck Taylor pinned Timmothy Thatcher with a Roll Up in 0:03:04
Mick Foley und Tye Dillinger schleichen sich hinterrücks an die beiden ran und attackieren sie. Tye kann den Tye Breaker gegen Ciampa ins Ziel bringen, aber Taylor bricht das Cover ab. Foley zeigt seine Cactus Jack Clothesline gegen ihn, gefolgt vom Elbow nach draußen, aber Dillinger kann die Situation nicht nutzen, da er einen Air Raid Crash einstecken muss. Ciampa setzt mit seinem Bridging Fujiwara Armbar nach und nach einigen Minuten des Kampfes muss Dillinger tappen, kurz bevor Foley ihn retten kann.
> Tomasso Ciampa made Tye Dillinger submit to the Bridging Fuji Armbar in 0:09:11
Etwas gezeichnet warten die beiden im Ring und erschrecken sogleich, denn neben Andrew Everett gesellt sich niemand Geringerer als Brian Cage! Dieser rennt sogleich in den Ring und verteilt Discus Lariats gegen beide. Nach einem 450 Splash von Everett gegen Ciampa scheint alles vorbei, aber dieser kann sich gerade noch so bei 2 befreien. Taylor zeigt einen blitzschnellen Eat Defeat, bevor Cage ihn in die Finger bekommen kann, aber auch hier kommt Everett bei 2 raus. Ciampa will nun mit einem Running Knee Strike nachsetzen, aber Everett kann mit einem Hurracanrana kontern. Taylor hat sich in der Zwischenzeit ungesehen von den beiden eingewechselt und zeigt den Awful Waffle gegen Everett, aber Cage zeigt dann als Rache den Deadlift German Suplex und wirft Taylor gegen Ciampa. Everett kann sich dann noch hochrappeln und zeigt mit letzter Kraft den Double Rotation Moonsault gegen Taylor, sodass Team Ex-PWG eliminiert ist.
> Andrew Everett pinned Chuck Taylor after a Double Rotation Moonsault in 0:12:20
Austin Aries und Hiromu Takahashi stehen nun zwischen Everett und Cage und einer Qualifikation fürs Global Warfare Match. Aries zeigt einen Brainbuster und will covern, doch Cage zeigt erneut einen Deadlift German Suplex, der ihn gegen das Turnbucke befördert. Takahashi hat sich selbst eingewechselt, während Cage Everett in seine Ringecke zog und sich selbst einwechselte. Takahashi will fliehen, doch fertigt Cage ihn ab und pinnt ihn nach der Drill Claw.
> Brian Cage pinned Hiromu Takahashi with the Drill Claw in 0:05:56
Rating: *** 1/2
Damit sind Brian Cage und Andrew Everett für das Global Warfare Match qualifiziert

Als die beiden Sieger angekündigt werden, lassen sie sich im Ring feiern. Andrew Everett möchte Cage die Hand geben, doch dieser schüttelt nur den Kopf. Es setzt eine Discus Lariat von Cage gegen Everett und eine weitere Drill Claw. Nach dem Match nimmt sich Cage ein Mic und erklärt, dass es auch im Global Warfare Match nur einen Überlebenden geben kann. Dieser wird kein normaler Mensch sein. Dieser wird eine Maschine sein!!

Nachdem der Ring wieder frei ist, ertönt die Musik von Paige. Diese begibt sich leicht geknickt in den Ring und erklärt über ihre Niederlage gegen Toni Storm sehr enttäuscht gewesen zu sein. Zu gerne hätte sie im Global Warfare Match gestanden und zu gerne hätte sie noch einmal versucht Ronda Rousey zu entthronen. Das ganze wird nun jetzt aber wohl ohne sie stattfinden. Nicht desto trotz möchte sie bei Global Warfare ein Match bestreiten. Dabei ist ihr auch ganz gleichgültig gegen wen es gehen wird. Sie fordert die ganze MWF Welt heraus und zwar in einer besonderen Global Challenge die von jedem beantwortet werden kann!!

Nach dieser Ankündigung klatscht Paige noch ein wenig mit den Fans ab, bevor sie sich zurück backstage begibt.

Weiter ging es mit In-Ring-Action:

Global Warfare Qualifier
Taka Michinoku vs Goldberg

In diesem ungleichen Duell scheint der Sieger schnell entschieden zu sein, doch Michinoku überrascht Goldberg mit einem schnellen Superkick und einem Two-Count. Doch Goldberg kann einen zweiten Superkick abfangen und der Spear gefolgt vom Jackhammer reicht aus, um den kleinen Japaner zu besiegen.
> Goldberg pinned Taka Michinoku after the Spear / Jackhammer Combination in 0:01:59
Rating: * 3/4

Damit ist Goldberg für das Global Warfare Match qualifiziert

Nach dem schnellen Ende dieses Matches geht ein Raunen durch die Zuschauer. Unter "Goldberg" Chants hebt dieser seine WEW World Championship hoch. Dann spricht er von den 59 anderen Superstars im Global Warfare Match, sowie über die MWF World Championship und das sie alle sich in seinem Weg befinden. Abschließen tut er die kleine Promo mit der Aussage: "Multimania.....You´re Next!!"

Darauf erscheint der MWF World Champion AJ Styles auf der Rampe und erklärt es wäre für ihn wahnsinnig reizvoll einmal mit Goldberg im Ring zu stehen. Auch, wenn es nicht klappen sollte das Goldberg das Global Warfare Match gewinnt, ist sich The Phenomenal One sicher, dass man einen Kampf der beiden Einrichten könnte. Während AJ Styles noch weiter auf Goldberg einredet, sieht man im Hintergrund wie sich Aleister Black anschleicht. Dieser steht nun direkt hinter AJ und erst eine Anmerkung von Goldberg bringt AJ dazu sich umzudrehen. Aleister beginnt zu erklären, dass es AJ bereits schon einmal zum Verhängniss wurde, dass er sich nicht um eine Sache nach der anderen gekümmert hätte. In der nächsten Zeit möchte er also seinen Titel gegen Goldberg, Aleister Black und noch einmal gegen KUSHIDA verteidigen, während der Global Warfare Match Sieger es auch noch auf ihn abgesehen hat. Und dann gäbe es da ja auch noch Daniel Bryan, welcher den MWF World Cup gewonnen hat. Genau wie gerade als sich Styles auf Goldberg fokussiert habe und nicht das große ganze gesehen habe, genau so wird AJ seinen Titelverlust nicht kommen sehen. Eine Garantie möchte Aleister aber doch machen. Sollte er am Sonntag noch Champion sein wird Aleister höchstpersönlich für dessen Titelverlust sorgen. Mit diesen scharfen Worten lässt Aleister den World Champion links liegen und verlässt die Rampe wieder.

Dann schaltet die Kamera in das Büro von Pat Patterson. Dieser hat die Ingobernables de Mundo in Form von BUSHI, SANADA und Hiromu Takahashi bei sich. Patterson erklärt, dass er soben das Trios Match Rated R Dynasty vs Los Ingobernables de Mundo offiziell für den PPV bestätigt habe. Er bedankt sich bei den dreien und hofft, dass das Kriegsbeil zwischen den Ingobernables und Dynamite begraben ist. BUSHI muss daraufhin Lachen und gibt seinen Partnern das Zeichen zu gehen. Draußen sehen wir EVIL, welcher als Türsteher die Tür bewacht hatte, wie er Roman Reigns und John Cena einen Stuhl hinterher wirft. Die Kamera schwenkt rüber und wir sehen wie sich Nakamura und Naito vor Schmerzen auf den Boden krümmen. BUSHI zeigt sich verwirrt und fragt wie sie sich zu dritt nicht gegen The Big Dogs durchsetzen konnten. Daraufhin erklärt Evil, dass er von einer dritten Person abgelenkt wurde. BUSHI möchte diesen Namen natürlich sofort erfahren, weswegen EVIL den Namen zuflüstert. Selbst durch die Maske sieht man wie seine Augen sehr groß werden. Nakamura gesellt sich nun kauernd dazu und bezeugt, dass EVIL recht habe. Nachdenklich und Naito stützend verlässt die Gruppierung das Büro. Es scheint, als ob The Big Dogs Zuwachs erhalten haben.

Darauf gab es erneut ein Survivor Match, um Plätze im Global Warfare Match zu verteilen.

Global Warfare Qualifier
5 on 5 Survivor Match
Jeder überlebende qualifiziert sich für Global Warfare
Team RCW (Michael Bennett, Kongo Kong, Nick Miller, Shane Thorne, Ted Dibiase Jr.) vs Team MCW (Bobby Lashley, Travis Banks, TK Cooper, Kyd Lykos, Chris Brookes)


Booby Lashley begann sehr stark gegen Ted Dibiase jr., dieser hatte wenig Gegenwehr zu bieten. Erst nach dem frühen Wechsel von Lashley zu Banks brachte Dibiase jr etwas Luft. Jedoch schaffte es Banks eine Aktion von Dibiase in den Power Trip umzuwandeln und ihn so zu eliminieren.
Travis Banks pinned Ted Dibiase Jr. after the Power Trip in 0:04:10

Sofort stürmte Kongo Kong in den Ring und attackierte Banks, der wechselte schnell und nun war Brookes der reguläre Mann im Ring. Brookes versuchte Kongo Kong auf die Matte zu zwingen, doch dies gelang ihm nicht. Als Kong Brookes zu packen bekam machte er schnell kurzen Prozess. Einigen Powermoves folgte der Frog Splash und es hieß nun 4 gegen 4.

Kongo Kong pinned Chris Brookes after a Frog Splash in 0:06:21

Kongo Kong wechselte mit Bennet während Kyd Lykos für Team MCW in den Ring stieg. Lykos versuchte sehr schnell seinen Finisher gegen Bennet, doch dieser konterte umgehend. Verpasste Lykos ein paar harte Aktionen und eliminierte Lykos dann mit Miracle in Progress

Michael Bennett pinned Kyd Lykos with the Miracle in Progress in 0:07:32


Nun versuchte Lashley gegen Miller wieder auszugleichen und war damit auf einem guten Weg, als jedoch Kongo Kong den Referee ablenkte, was Thorne ermöglichte eine Aktion gegen Lashley zu zeigen. Direkt im Anschluss konnte Miller den Thunder Vally zeigen und Lashley aus dem Match werfen.
Nick Miller pinned Bobby Lashley after the Thunder Valley in 0:09:45

Ähnlich schnell wurde TK Cooper eliminiert. Miller wechselte schnell mit Thorne, was TK Cooper verpasste. Dieser ging Miller an, wurde jedoch hinterrücks von Thorne attackiert, der den Inside Cradle zeigte und damit TK Cooper eliminierte.
Shane Thorne pinned TK Cooper with an Inside Cradle in 0:10:13

Banks, der letzte aus Team MCW, stand vor einer Mammutaufgabe. Team RCW spielte die nummerische Überlegenheit gut aus, Thorne attackierte Banks, wechselte dann mit Miller, der Banks ebenfalls kurz zusetzte. Miller führte dann einen schnellen Wechsel zu Kongo Kong durch, der mit einem Frog Splash den Sieg holte.
Kongo Kong pinned Travis Banks after a Frog Splash in 0:11:02
Rating: ** 1/2
Damit sind Michael Bennett, Kongo Kong, Nick Miller und Shane Thorne für das Global Warfare Match qualifiziert

Während das übrig gebliebende Team RCW die Qualifikation feiert, sieht man backstage wie eine Kamera eine Konversation von Feiermeyer und Carlo filmt. Carlo zieht Feiermeyer damit auf, ebenfalls relativ sang und klanglos verloren zu haben. Feiermeyer scheint seine Worte von der letzten Ausgabe zu bereuen und möchte sich erneut entschuldigen. Carlo möchte davon aber nichts wissen und schlägt vor beide unterlegende Teams für das 5 on 5 Survivor Match bei Global Warfare zu nominieren. Feiermeyer stimmt zu und gibt an auch schon mit Patterson gesprochen zu haben. Das Match ist offiziell!!

Nach einer kurzen Pause ertönt die Musik von Ronda Rousey und die MWF Womens Championess macht sich auf den Weg in den Ring. Ronda erklärt, dass viele Fans in der MWF mit ihren Herzen und nicht mit ihren Köpfen denken. Auch wenn dies natürlich das Multiversum ausmachen würde, möchte Ronda den Fans helfen falsch und richtig zu unterscheiden. Sie möchte nicht, dass von den Zuschauern der MWF irgendjmd auf die Idee kommt Geld auf einen Sieg von Toni Storm zu setzen, wenn sie das Geld auch an einen guten Zweck spenden könnten. Denn so oder so, würden sie dieses Geld nie wieder sehen. Ronda zeigt nun dann auch noch Highlights aus einem Titelmatch zwischen ihr und Toni Storm vor einiger Zeit in der NVPW, bei dem sie innerhalb von 5 Minuten kurzen Prozess gemacht hatte. Noch einmal möchte Ronda betonen, dass die Fans aufwachen müssen, denn Toni Storm sei nichts weiter als eine schöne Frau welche nur eine weitere Chance bekomme weil sie mit Patterson eine gute mündliche Verinbarung hätte. Dies ist eindeutig zu weit gegangen und Toni Storm rennt wut entbrannt in den Ring und liefert sich einen harten Brawl mit Ronda. Schließlich verlagert dieser sich nach Außen und nach einem DDT auf den Hallenboden, kann Storm die Championesse auf dem Kommentatorentisch schleifen. Dort zeigt sie einen Strong Zero Piledriver durch den Tisch. Anschließend schleift sie Ronda in den Ring und lässt von den Fans symbolisch einen 3-Count zählen. Während Toni nach diesem Statement die Arena verlässt, wird Ronda von Baszler aus den Ring gerollt und die beiden Horsewoman verlassen ebenfalls den Ringbereich, wahrscheinlich um einen der Ärzte aufzusuchen.

Dann wurde wieder ein Global Warfare Match Platz vergeben:

Global Warfare Qualifier
Joey Ryan vs WALTER

Joey Ryan schaute sich WALTER an, als ob er sich gerade die neuesten Brazzer-Clips anschaut. Die körperliche Überlegenheit von WALTER ist deutlich zu sehen. Zu Beginn des Matches zögerte Ryan und ölte sich wie gewohnt ein. WALTER lachte hierbei und ließ Ryan einfach machen. Es scheint sehr selbstsicher zu sein und geht davon aus, dass er Ryan in wenigen Minuten killt.
Ryan ist nun bereit und täuscht einen Angriff an, jedoch bleibt WALTER unbeeindruckt und startet einen Gegenangriff. Er shootet in Ryan rein geht direkt in die Back Positition und zieht Ryan nach unten. Der Coquina Clutch bringt direkt die Submission und WALTER gewinnt das Match.

> WALTER made Joey Ryan submit to the Coquina Clutch in 0:05:25
Rating: **

Damit ist WALTER für das Global Warfare Match qualifiziert

Der Ringgeneral steht nach dem Match in bekannter Ringkampfpose spalier und lässt sich für den Qualifikation feiern. Plötzlich wird auf dem Titanthron gezeigt wie der MWF Cruiserweight Champion Marty Scurrl den RINGKAMPF Anführer Axel Dieter Jr. attackiert. WALTER rennt sofort los, doch Axel scheint bereits das Bewusstsein im Chickenwing von Marty verloren zu haben. Als WALTER schließlich an der Stelle ankommt, wird Axel schon von Ärzten behandelt. Von Scurrl fehlt jegliche Spur. Langsam hebt WALTER dann aber die Maske von Scurrl auf, die wohl am Tatort liegen geblieben war und schaut wütend in die Kamera.

Teil 2 kommt morgen früh :)
0 x

phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: MWF Dynamite 16

Beitrag von phillywilly123 » 29. Sep 2018, 15:47

Part 2 (Aufgrund der Probleme mit der Internetseite leider verspätet)

Global Warfare Qualifier
The Golden Elite (Kota Ibushi, Young Bucks) vs British Strong Style (Pete Dunne, Tyler Bate, Trent Seven)

Nick Jackson und Tyler Bate beginnen das Match rasant. Das Match ist geprägt von starkem Catch Wrestling durch British und Highspots der Golden Elite. Trent Seven setzt einige harte Moves gegen Ibushi, der nur der langsam ins Match hineinfindet. Ibushi scheint hier wenig machen zu können, da die Zusammenarbeit von British Strong Style unglaublich gut ist. Die Young Bucks schaffen es jedoch immer wieder, die Golden Elite ins Match zurückzubringen.
Nach einer wahnsinnigen Sequenz standen nun die beiden Top-Guys der beiden Gruppierungen, Kota Ibushi und Pete Dunne, im Ring, während die Young Bucks außerhalb einige Superkicks gegen Tyler Bate zeigen können.
Trent Seven schaffte es jedoch, beide zu überwältigen.
Im Ring liefern sich Ibushi und Dunne einen Klassiker, bei dem Ibushi die Oberhand behalten kann und zeigen kann, dass er Dunne etwas überlegen ist. Bei einem Whip In griff Seven das Bein von Ibushi, wodurch Dunne den Bitter End durchbringen kann und den Sieg für sein Team holen kann.

> Pete Dunne pinned Kota Ibushi with the Bitter End in 0:51:49

Rating: *****Damit ist British Strong Style für das Global Warfare Match qualifiziert

Nach dem Match brauchen die Bullet Club Mitglieder eine Weile um sich zu fangen und die Niederlage zu akzeptieren. Pete Dunne tritt dann hervor und hilft den geschlagenen Kota Ibushi auf die Beine. Die drei Briten strecken die Hände zu einem Handschlag hinaus, welcher auch erwidert wird. Nach ein paar Umarmungen hebt der Bullet Club die Arme von British Strong Styles, bevor die beiden Gruppierungen zusammen den Ring verlassen.

Dann geht es Backstage wo das Trio TMDK interviewt wird. Kongo Kong wird gefragt wie er es für möglich hält 59 andere Wrestler zu überleben, um das Global Warfare Match zu gewinnen. Nick Miller spricht nun für Kong und erklärt, dass das in der Tat sehr schwierig sein wird, ja vielleicht sogar unmöglich. Shane Thorne fügt an, dass Kongo Kong aber auch nicht vergessen habe, wer ihm den Weg zu Dynamite überhaupt ermöglicht habe. Laut Thorne wäre es für Kong viel wichtiger die Trios Championships zu verteidigen, als selber im Main Event von Multimanaia zu stehen. Während Kongo Kong etwas verwundert schaut, hört man ein langsames klatschen. Rey Mysterio kommt zusammen mit Prince Puma und El Dragon Atzteca Jr. ins Bild. Der Anführer von Viva la RevoLucha erklärt auf sarkastischer Art, dass es ja wunderbar ist wie Kong sich für das Trio aufopfert. Leider glaube er davon kein Wort. Nick und Shane nutzen Kongo von Anfang an aus nur für ihre eigenen Zwecke. Jedem wäre klar, dass Miller und Thorne ohne Kong niemals jede Woche bei Dynamite zu sehen sein wären. Anders sieht es bei seiner Gruppierung aus. Jeder in dieser Gruppe hat eine Überzeugung und trägt deshalb auch die Maske mit Stolz. Sie alle würden an einem Strang ziehen um das Wrestling und besonders das Lucha Libre zu revolutionieren. Als Ricochet seine Maske wieder angezogen hat, sei er sofort R2W Redemption is Gold Champion geworden. Dies sei aber nur einer von vielen Schritten gewesen. Der nächste Schritt wird diesen Sonntag passieren, wenn sie sich die MWF World Trios Championships holen. Mit einem Staredown der beiden Gruppierungen, sowie einen sehr nachdenklichen Kongo Kong geht es wieder zurück in den Ring.

Global Warfare Qualifier
Johnny Gargano vs Chad Gable

Gable und Gargano tasten sich zu Beginn des Matches vorsichtig mit Grapplingtechniken ab. Mit einem Double Leg Teakdown konnte Gable Gargano zu Boden bringen, der jedoch sofort mit einem Hip Escape konntern kann und sich selber mit Mattentechniken an Gable vergreift.
Der Triple R World Champion beginnt jetzt mit einer dominanten Phase und kann Gable größtenteils sogar outwrestlen.
Nach einem Rope Spear und dem Lawn Dart wollte Gargano das Match mit dem Superkick beenden, doch plötzlich kam Tommaso Ciampa zum Ring und versucht, seinen Erzfeind Johnny Gargano abzulenken. Dieser lässt sich jedoch nicht darauf ein und versucht den Superkick durchzuziehen. Gable kann sich noch rechtzeitig ducken, wodurch der Referee zu Boden gehen muss.
Ciampa stürmt direkt in den Ring und verpasst Gargano das Knie ins Gesicht. Ciampa hebt Gargano zum Project Ciampa hoch und bringt den Move ins Ziel. Gable nutze dies zum Pin, als der Referee wieder zu sich kam.

> Chad Gable pinned Johnny Gargano after Outside Interference in 0:11:29
Rating: ***
Damit ist Chad Gable für das Global Warfare Match qualifiziert

Nach dem Match holt Tomasso Ciampa die berühmte Krücke hervor und möchte Gargano erneut attackieren. Plötzlich ertönt die Musik von Aleister Black und der Psycho-Killer verdreht die Augen. Nun erwartet er Aleister Black mit den Krücken, doch dieser kommt von der anderen Seite und entreißt Ciampa die Krücke. Ciampa verschwindet nun aus dem Ring und bleibt auf der Bühne stehen. Gargano dreht sich nun um und sieht Aleister mit der Krücke in der Hand und beschuldigt ihn, ihn attackieren zu wollen. Aleister zeigt ihm nur den Vogel und möchte ebenfalls verschwinden. Ciampa jedoch hat noch nicht genug und lässt sich ein Mic geben. Er erklärt, dass sich niemand in die Angelegenheiten zwischen ihn und Gargano einmischen sollte. Zulange scheint da jetzt schon etwas zwischen Aleister und Tomasso am köcheln zu sein, doch es scheint nie der richtige Augenblick dafür, dass sie sich mal gegenüber stehen. Aleister fügt an, dass das wohl daran liegen würde, das Aleister um die MWF World Championship antritt, während Gargano und Ciampa diese Höhe noch nicht erreicht haben. Nun wird auch Gargano Sauer und möchte sich einschalten. Patterson jedoch erscheint auf dem Titanthron und befehligt alle 3 Wrestler ohne weitere Streitereien ihre Mails zu checken und dann Dynamite zu verlassen.

In einer gekauften Werbeminute wird nun verkündet, dass The Perfect Empire (Taya, Viper, Alpha Female) tatsächlich bei der nächsten Triple R Show zu Gange sein werden und das man nur spekulieren könnte, was dies zu bedeuten habe. Danach zeigt eine Grafik das MWF Womens Tag Team Championships Match für Global Warfare zwischen dem Riot Squad (Sarah Logan, Liv Morgan) und dem Perfect Empire (Viper, Alpha Female) (C)

Dann gabs wieder In-Ring-Action

Global Warfare Qualifier
Seth Rollins, Davey Richards vs The Lunatics (Dean Ambrose, Eddie Edwards)

Rollins und Richards harmonierten gut und konnten Eddie Edwards früh separieren und hart bearbeiten. Ambrose versuchte immer wieder einzugreifen, wurde jedoch jedes mal vom Referee zurückgehalten. Edwards war am Rande einer Niederlage, erst ein Missverständnis zwischen Richards und Rollins, ermöglichte Edwards den Tag.
Ambrose beförderte Richards aus dem Ring und bearbeitete Rollins. Es entwickelte sich ein hin und her zwischen diesen Beiden, das erst unterbrochen wurde als Richards Eingriff und Ambrose ablenkte.
Der folgende Curb Stomp saß und hätte auch zum Sieg gereicht, wenn sich Edwards nicht dazwischen geworfen hätte. Nun wurde es etwas chaotisch, Richards und Rollins schlugen auf Edwards ein, der kurz darauf Hilfe von Ambrose bekam. Ein wüster Brawl entwickelte sich, aus dem sich erneut Rollins und Abrose herauskristallisierten. Erneut zogen beide Wrestler sämtliche Register um den Sieg zu holen.
Erst ein missglückter Tag mit Richards brachte den Sieg für die Lunatics. Rollins hatte den Sieg schon vor Augen, als sich Richars überraschend einwechselte. Es ergab sich ein kurzes Wortgefecht, das Edwards von außen nutzte um Rollins rauszuziehen. Ambrose nutzte die Ablenkung für den Dirty Deeds gegen Richards und holte den Sieg.

Dean Ambrose pinned Davey Richards with Dirty Deeds in 0:29:33
Rating: **** 1/2

Damit sind The Lunatics für das Global Warfare Match qualifiziert

Nach dem Match scheint Seth Rollins etwas ungehalten zu sein aufgrund der Niederlage und sucht ein klärendes Gespräch mit Davey Rchards, welcher davon aber nichts hören will und Rollins wegschubst. The Lunatics zeigen sich außerhalb des Ringes sehr amüsiert über diese Streitereien. Wieder kommt Patterson auf die Rampe und fragt sich verwundert was heute nur los wäre. Er gesteht zwar ein, dass man so kurz vor Global Warfare und der Road to Multimania etwas gereizt werden könne, aber das kann keine Ausrede sein. Er ordnet Rollins und Richards an sich in Ruhe zu lassen, da er zwei weitere Matches für Global Warfare zu verkünden hätte. Dean Ambrose und Seth Rollins werden sich zum ersten mal in der MWF in einem Singles Match messen dürfen. Der Gewinner von diesem Match wird in der Zukunft ein Dynamite Championship Match erhalten. Gleichzeitig wird es zum letzten mal ein Battle of the Wolves geben. Davey Richards vs Eddie Edwards.....in einem Death Match!! Der Sieger wird Number 1 Contender auf die MWF Hardcore Championship!!

Die Beteiligten im Ring scheinen in der Tat sehr angetan von diesen Entscheidungen und verlassen gehyped die Halle.

In einem aufgezeichneten Video erklärt Pentagon Dark, dass jeder wisse das er keine Furcht besitze. Er habe vor 2 Wochen den schrecklisten Tag in der Geschichte von Dynamite nicht nur überlebt, nein er ist sogar als Champion aus "Get Gold or Die Tryin´" herausgekommen. An diesem Tag habe er sich schon gegen 7 andere Wrestler durchgesetzt. Nun warten mit Survival of the Sickest nur 3 Wrestler auf ihn. Er versteht das Patterson ihn loshaben möchte, doch dies wird ihn nicht gelingen. Er ist der Albtraum des Promoters. Sein Meister begleitet ihn schon seit Jahren und dieser treibt ihn auch schon seit Jahren zu Höchstleistungen an. Doch niemand wird die zukünftigen Schrecklichkeiten erdenken können die Pentagon in der Hardcore Division auf Lager hat. Er ist der Breaker of Bones und mehr Gegner bedeutet nur mehr Krankenhausrechnungen!!

Dann war Main Event Zeit

MWF Dynamite Championship
If CM Punk wins he qualifies for Global Warfare Match
CM Punk vs Braun Strowman (C)

Strowman traf gleich mit einem Big Boot und setzte weiter nach. Punk musste erstmal ordentlich einstecken und konnte nicht viel ausrichten, ausser irgendwie zu versuchen im Match zu bleiben.
Erst als Stowman ihm etwas Luft lies, nutze Punk diese Chance. Er wich einem Splash in die Ecke aus, führte ein paar Kicks gegen Strowmans Beine aus und zwang ihn damit in die Knie. Jetzt war Punk am Drücker, musste jedoch immer wieder aufpassen nicht in die Pranken von Strowman zu gelangen.
Nicht immer gelang ihm das, Strowman traf ihn immer wieder mit harten Aktionen. Doch Punk konnte immer wieder kontern und zurückschlagen. So entwickelte sich ein abwechslungsreiches Match, in dem CM Punk schließlich doch nach einer Running Powerslam gepinnt wurde.

Braun Strowman pinned CM Punk with a Running Powerslam in 0:19:27
Rating: *** 3/4


Braun Strowman posiert nach dem Match mit der MWF Dynamite Championship, bevor er im Ring einen niedergeschlagenen CM Punk zurücklässt. Plötzlich ertönt die Stimme des Ringsprechers welcher erklärt, dass CM Punk, aufgrund seiner ausordentlichen Leistungen der letzten Monate und der knappen Niederlage soeben, für das Global Warfare Match offiziell bestätigt wurde.

Daraufhin nickt Punk zuversichtlich und schaut erwartungsvoll auf das große Multimania Zeichen, welches am Hallenende angebracht ist. Auf einmal wird Punk aber von Brock Lesnar attackiert, welcher ihn schließlich einen F-5 verpasst und übers oberste Seil wirft. Gerade als dies geschehen ist, rennen aber schon Kevin Steen und El Genrico zum Ring und liefern sich einen heftigen Brawl mit Lesnar. Nach und nach kommen alle bisher bestätigten Teilnehmer in den Ring und brawlen sich durch diesen. Verzweifelt versucht man sich gegenseitig übers Seil zu werfen, wahrscheinlich um sich einen symbolischen Vorteil zu verschaffen. Gerade als sich der Ring etwas lehrt, ertönt die Musik von Stone Cold Steve Austin und dieser begibt sich natürlich auch in den Ring und verteilt Stunner. Nach einiger Zeit hat Austin die restlichen Wrestler übers oberste Seil geworfen. Austin beginnt im Ring zu posen. Doch aus dem Nichts erscheint The Rock hinter ihm und begibt sich in Stellung. Als Stone Cold sich auf den Weg in eine Ringecke macht, fängt The Rock ihn ab und zeigt den Rock Bottom! Austin versucht taumelnd wieder aufzustehen und wird direkt von The Rock über oberste Seil nach Draußen geworfen.

Nun ertönt die Musik von The Rock und der Neuzugang von Kamikaze Wrestling posiert in der Ringecke in typischer Manier.

Bevor die Show zu Ende ist, wird von den Kommentatoren bestätigt, dass The Rock ebenfalls im Global Warfare Match stehen wird.

Mit einem: "Who is going to Multimania??" wird die Go Home Show vor dem bis jetzt wohl wichtigsten MWF PPV zu Ende.
0 x

Antworten