4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Moderator: phillywilly123

Antworten
phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von phillywilly123 » 14. Sep 2018, 18:15

Finale Matchcard

Global Warfare Match
(Insgesamt 60 Wrestler. 2 Wrestler starten, jede 60 Sekunden kommt ein neuer Wrestler hinzu. Eliminierungen nur per Pin oder Submission. Der letzte Wrestler der übrig bleibt gewinnt und kriegt ds MWF World Championship Match beim Multimania PPV)
Kongo Kong (Nummer 1) vs Stone Cold Steve Austin (Nummer 60) vs Kenny Omega vs Cody vs Brock Lesnar vs Ricochet vs Will Ospreay vs Kevin Steen vs El Generico vs Becky Lynch vs Jay White vs Roman Reigns vs John Cena vs Toni Storm vs Braun Strowman vs Brian Cage vs Andrew Everett vs Goldberg vs Ted Dibiase Jr. (Kaufte den 2. Spot von Kongo Kong) vs Nick Miller vs Shane Thorne vs Michael Bennett vs WALTER vs Pete Dunne vs Tyler Bate vs Trent Seven vs Chad Gable vs Dean Ambrose vs Eddie Edwards vs CM Punk vs The Rock vs 29 weitere Wrestler

MWF World Championship
Aleister Black vs AJ Styles (C)

MWF World Tag Team Championships
The Big Dogs (Roman Reigns, John Cena) vs Los Ingobernables de Mundo (Nakamura, Naito) (C)

MWF Womens Championship
Toni Storm vs Ronda Rousey (C)

MWF World Trios Championships
Viva la RevoLucha (Rey Mysterio, Prince Puma, El Dragon Atzteca Jr.) vs TMDK (Kongo Kong, Nick Miller, Shane Thorne) (C)

MWF Dynamite Championship
Bret Hart vs Braun Strowman (C)
(Durch die Niederlge von CM Punk in seinem Rematch bei Dynamite 16 wurde er aus dem Match gestrichen)

MWF Womens Tag Team Match
Riott Squad (Liv Morgan, Sarah Logan) vs Perfect Empire (Alpha Female, Viper) (C)

MWF Cruiserweight Championship
Axel Dieter Jr. vs Marty Scurrl (C)

MWF Hardcore Championship
Survival of the Sickest Match
4 Way Elimination Death Match
Mark Haskins vs Jimmy Havoc vs Fenix vs Pentagon Dark (C)

3 Stages of Hell
Tomasso Ciampa vs Johnny Gargano

Trios Match
Rated R Dynasty (Edge, Christian, Beth Phoenix) vs Los Ingobernables de Mundo (BUSHI, SANADA, Hiromu Takahashi)

Street Fight
Taya vs Ruby Riott

Survivor Match
Team Fight Forever (MCMG, Shelton Benjamin, Drago, Heath Slater) vs Team MCW (CCK, SPPT, Bobby Lashley)

MWF Hardcore Championship Contenders Match
Death Match
Eddie Edwards vs Davey Richards

Matt Cross, Sexy Starr vs Sydal Brüder

MWF Dynamite Championship Contenders Match
Dean Ambrose vs Seth Rollins

Open Challenge
Paige vs ???

Und wie soeben bestätigt:

The Golden Elite (Kota Ibushi, Young Bucks) vs Team PWG (The Club, Chuck Taylor)
0 x

phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: 4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von phillywilly123 » 1. Okt 2018, 18:04

.
0 x

phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: 4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von phillywilly123 » 7. Okt 2018, 21:57

MWF "Global Warfare" Part 1

Ganz, ganz viele Dankesgrüße gehen raus an Perryblack, der den PPV fast im Alleingang mit mir geschrieben hat. Danke auch an Unbreakable für seine Hilfe. Aufgrund der zurzeitigen Probleme hier im Forum bzw der Website, hat sich der PPV um eine Woche nach hinten verschoben. Wie es genau mit Dynamite am Dienstag aussieht kann ich noch nicht sagen. Ist zurzeit auch umständlich mit der Website.

Aber jetzt erstmal viel Spaß bei diesem so wichtigen PPV!!

Die Show startet backstage mit Pat Patterson und einer großen Bingo-Maschine. Er hat ein Klemmbrett mit einer Liste in der Hand und beginnt nach und nach einige Nummern zu ziehen. Schließlich schaut er in die Kamera und erklärt den heutigen Tag als offizieller Startpunkt für die Road 2 Multimania. Heute wird sich im Main Event entscheiden wer der Herausforderer auf die MWF World Championship bei diesem Mega-Event wird. Gleichzeitig wird AJ Styles seine nächste Prüfung haben, wenn er seinen Titel gegen Aleister Black verteidigen muss. Danach kündigt Patterson für den 28. Oktober noch einen Special Event an, bei dem die letzten Weichen für Multimania gestellt werden. Dieser Event wird unter den Namen MWF "Crossroad" heißen. Wer wird heute mit dem Global Warfare Match Sieg auf direkten Weg nach Multimania einbiegen? Und wer wird bei Crossroad die letzten Ausfahrten zu Multimania nehmen? Die Road 2 Multimania wird das aufregenste der MWF Geschichte sein und Patterson wünscht allen Promotern und Wrestlern viel Glück.

Dann geht im Ring das Feuerwerk los und die Kommentatoren begrüßen uns zum PPV.

Und schon ertönt die Musik der Golden Elite und es geht los mit dem Opener. Dieses Match schaffte es noch spontan auf die Card und verspricht den Fans gleich einmal einzuheizen.

The Golden Elite (Kota Ibushi, Young Bucks) vs Team PWG (The Club, Chuck Taylor)
Das Team PWG beginnt stark, da The Club mit ihrer herausragenden Zusammenarbeit Nick Jackson immer sauber isolieren können. Chuck Taylor kann sich ebenfalls gut einbinden und es gelang ihm fast, seinen Pile Driver durchzubringen.
Ibushi und Matt verhinden den Magic Killer von Gallows und Anderson im letzten Moment und schaffen es, nach anfänglichen Schwierigkeiten, wieder zurück ins Match zu finden. Jedoch entsteht Chaos und alle Worker sind nun gleichzeitig miteinander beschäftigt, dabei wurde Chuck Taylor mit der Last Ride Powerbomb von Ibushi ab. Außerhalb des Rings bekam Nick Jackson den Gun Stun von Anderson ab, während Ibushi und Matt Jackson Gallows den Golden Bang for your Buck verpassten und das Match tasächlich für sich entscheiden können.

> Matt Jackson pinned Luke Gallows after the Golden Bang for your Buck in 0:15:55
Rating: ****


Nach dem Match gibt es die 2 Sweet Geste zwischen den ehemaligen Bullet Club Freunden. Chuck Taylor will davon nichts wissen und verlässt den Ring verärgert.

Im Bachstagebereich sehen wir AJ Styles wie er das Match an einem Monitor verfolgt hat. Als er sich umdreht steht plötzlich Daniel Bryan neben ihn. Mit einem leichten Grinsen wünscht Daniel den Champion viel Erfolg in seinem Match heute Nacht. Dann verkündet er, dass er seinen gewonnenen Titleshot im MWF World Cup bei MWF Crossroads einlösen wird. AJ nickt und mit einem Handshake wird das Match besiegelt. Dann fügt Bryan aber noch an, dass AJ bis dahin vielleicht ja garnicht mehr Champion sein wird. AJ will davon nichts wissen und freut sich auf ein spektakuläres Match mit Bryan beim nächsten Special Event.

Dann ertönte die Musik von Paige und die NVPW Wrestlerin macht sich auf den Weg in den Ring. Sie erklärt, dass man Ronda Rousey wirklich respektieren müsse. Sie seie immer noch ungeschlagen und sie habe die MWF Womens Division fest im Griff. Sie wünscht Toni Storm heute viel Glück und gibt zu verstehen, dass sie trotzdem nicht tatenlos rumstehen will. Deswegen hat sie eine Open Challenge angekündigt und sie ist gespannt wer sich heute mit ihr messen wird.

Open Challenge
Paige vs .... Alexa Bliss

Anmerkung: Das Match fand nie statt.
Alexa Bliss erschien und tat so als würde sie die Challenge annehmen wollen. Doch am Ende war dies nur eine Ablenkung, denn Nia Jax und Awesome Kong attackierten Paige aus dem Hintergrund und zerstörten sie. Nach der Attacke posierte Bliss mit ihren neuen Handlangern über Paige und verkündete, dass dies nur der erste Schritt zu ihrem Weg zur Göttin der MWF sei. Nach diesem Statement zogen sich alle 3 Frauen ein Shirt mit der Aufschrift "The Religion" an. Dann sahen sie in die Kamera und Bliss tönte, dass sie bald eine neue Liga invasieren werden. Dann wird es nur zwei Möglichkeiten geben. Entweder sie lassen sich zu "The Religion" bekehren, oder sie werden von ihr vernichtet werden!

Dann sehen wir in die private Umkleide der Los Ingobernables de Mundo. BUSHI redet dort auf die MWF World Tag Team Championships Nakamura und Naito ein und erklärt, dass sie heute auf jeden fall auf den 3. Mann von den Big Dogs aufpassen müssen. Nakamura und Naito wollen deswegen EVIL als Bodyguard haben, doch dieser glänzt mit Abwesenheit.
Daraufhin erklären Takahashi und SANADA, dass sie beide im MWF World Tag Team Championships Match an der Seite von Nakamura und Naito stehen werden, um ihnen den Rücken frei zu halten. Währenddessen versucht BUSHI mit dem Handy EVIL zu erreichen.

Es wird wieder in den Ring geschaltet. Die ehemaligen Shield Mitglieder Ambrose und Rollins werden um einen MWF Dynamite Titleshot kämpfen.

MWF Dynamite Championship Contenders Match
Dean Ambrose vs Seth Rollins

Das Match startete mit einem Staredown der Beiden. Dann nahm Ambrose den Architect in einen Headlock, doch Rollins konnte Ambrose in die Seile werfen. Dieser lies sich jedoch zurückfedern und spielte mit einem Shouldertackle seine neuen Muskeln aus. Überhaupt war dieses Match ein wenig anders wie die bisherigen Kämpfe der Beiden. Rollins setzt natürlich auf seine starken Konter und seine Schnelligkeit, jedoch unktete Ambrose viel mehr mit Powermoves als sonst und seine Attacken waren kontrollierter. So konnte der Lunatic die Geschwindigkeit des Matches kontrollieren. Gegen Ende des Matches schaffte es Ambrose nach einem High Kick von Rollins eine Rebound Lariat aus den Seilen zu Federn. Nach der krachenden Lariat nahm Ambrose seinen ehemaligen Bruder in den Dirty Deeds Ansatz, doch Rollins konterte mit einem Northern Lights Suplex. Statt die Bridge zu Suchen rollt er sich aber durch und zeigt eine Buckle Bomb gegen Ambrose. Nach den harten Aufprall kniet Ambrose mit Schmerzen im Ring. Perfekte Position für den Curb Stomp der durchgeht und Ambrose bis 3 auf die Matte hält. Starkes Match in dem die Chemie der Beteiligten jederzeit zu merken war.
> Seth Rollins pinned Dean Ambrose after a Curb Stomp in 0:35:58
Rating: **** 3/4


Als das Match beendet ist möchte Rollins schließlich den Fist Bump mit Ambrose zeigen. Der schüttelt jedoch wild den Kopf und verlässt den Ring. The Shield ist wohl endgültig Geschichte. Nebenbei hat sich Seth Rollins damit ein MWF Dynamite Championship Match gesichert.

Backstage sehen wir The Perfect Empire. Taya bestätigt noch einmal, dass sie in der nächsten Ausgabe von Freaky Friday Night ihr Stable zu Triple R führen wird. Was sie da wollen oder was das zu bedeuten hat, dazu wird man schon einschalten müssen. Für den heutigen Abend sagt Taya vorher, dass die MWF Womens Tag Team Championships bei ihnen bleiben werden, nachdem sie das dreckige Lachen von Ruby durch die Straßen der Stadt geprügelt hat.

Nun gab es wieder In-Ring-Action. Nach einer Niederlage beim letzten PPV turnte Matt Sydal gegen seinen Partner Matt Cross und schloss sich nun auch bei Dynamite mit seinem Bruder zusammen. Da Cross weiter das Ziel ihrer Aggressionen war, holte er sich Sexy Starr ins Boot, die zurzeit mit der Son of Havoc Maske auftritt.

Matt Cross, Sexy Starr vs Sydal Brüder
Die Sydal Brüder lösen diese Aufgabe unheimlich schlau und sie schaffen es Sexy Starr von Anfang an zu isolieren. Diese muss einiges an Double Team Moves ertragen und schafft es nicht mit Cross zu wechseln. Schließlich schafft sie einen Befreiungsschlag und möchte den Tag, doch Mike zieht Cross vom Apron. Starr ist deswegen abgelenkt und Matt nutzt dies für einen schnellen Roll Up, um einen ungefährdeten Sieg einzufahren.
> Matt Sydal pinned Sexy Starr after a Flash Pin in 0:04:13
Rating: **


Die Sydal Brüder zeigen nach dem Match an, dass sie sich nun in Richtung Titel orientieren werden. Cross und Starr bleiben fragend im Ring zurück. Das war heute nichts von ihnen.

Wir sind in einer Umkleide in der Matten auf den Boden ausgelegt sind. Man sieht Axel Dieter Jr. welcher sich mit WALTER auf den Matten rumrollt und Positionswechsel durchführen. Axel Dieter Jr. wird heute noch den MWF Cruiserweight Champion Marty Scurrl herausfordern, während WALTER im Global Warfare Match antreten wird. Thatcher steht daneben und gibt seinen RINGKAMPF Kollegen Tipps.

Wieder in der Arena sehen wir wie der Ring mit allerlei harten Waffen wie Barbwire Boards, Glas Boards, Tische, Türen, Stühle usw gefüllt wird. Es ist Zeit für das Death Match, welches die Rivalität Edwards vs Richards final beenden soll.

Part 2 folgt nun gleich mit den verschiedenen Titelmatches ;)
0 x

phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: 4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von phillywilly123 » 7. Okt 2018, 22:24

Part 2 (Der restliche PPV bis auf das Global Warfare Match)

MWF Hardcore Championship Contenders Match
Death Match
Eddie Edwards vs Davey Richards

Eddie Edwards ist mit einem Kendo Stick bewaffnet, während Davey Richard klassisch einen Stuhl in den Händen hält. Beide Kontrahenten stürmen mit einer kaum zu bändigenden Wut aufeinander los. Hier bekam Richards schnell die Oberhand und konnte nach einen 5 Stuhlschlag zum Pin ansetzen, aus dem Edwards sich jedoch tatsächlich bei 2 ¾ befreien konnte. Richards ging nach draußen, um sich einen Tisch zu holen, dabei erblick er noch einen mit Stahldraht umhüllten Klotz, welchen er ebenfalls mit in den Ring nach. Edwards, der sich wieder erholen konnte, schnappte sich den Stuhl den Richards und Schlug damit hinterrücks auf Richards ein, der gerade dabei war, den Tisch aufzustellen.
Mit einem Suplex konnte Edwards nun Richards durch den Tisch befördern. Anschließen nach er den Barbed Wire und setzte einen Arm Triangle Choke mit Hilfe des Klotzes an. Die Schmerzen waren so heftig, dass Richards das Bewusstsein verlor und der Referee den Kamp zugunsten von Edwards beenden musste.

> Eddie Edwards made Davey Richards pass out to a Assisted Choke in 0:20:57
Rating: **** 1/2


Dean Ambrose erscheint nach dem Match und unterstüzt Edwards beim Weg zurück zum Backstagebereich. Edwards hat sich ein MWF Hardcore Championship Match gesichert, doch daran kann der völlig fertige Edwards jetzt wohl kaum denken. Zusätzlich ist er auch noch für das Global Warfare Match angekündigt.

Die Kommentatoren rekapitulieren das eben gesehene Match und fragen, ob das Survival of the Sickest Match mit dieser Schlacht mithalten kann. Während der Ring weiter aufgeräumt wird machen sich Feiermeyer und Carlo auf den Weg zu den Kommentatoren. Beide Promoter hatten mit ihren Teams in Survivor Matches bei Dynamite klar verloren. Jetzt kämpfen die beiden Teams um die Ehre ihrer Ligen. Das Team von MCW verkündet jedoch einen Wechsel. Durch den Turn von Travis Banks an TK Cooper nimmt SPPT nicht an dem Match teil. Den Platz von Travis Banks nimmt der Destroyer Bobby Lashley ein. Carlo scheint darüber nicht besonders erfreut.

Survivor Match
Team Fight Forever (MCMG, Shelton Benjamin, Drago, Heath Slater) vs Team MCW (CCK, TK Cooper, KUSHIDA, Bobby Lashley)

Kid Lykos und Heath Slater beginnen das Match. Lykos lässt sich von den Comedy-Einlagen von Slater nicht beeindrucken, bis es einen Dropkick setzt. Lykos macht dann aber dennoch nur kurzen Prozess und Slater ist nach dem Finisher von Lykos eliminiert.
> Kid Lykos pinned Heath Slater after the Close your Eyes and count to Fuck in 0:03:21 (4:5)
Chris Sabin schleicht sich von hinten an und zeigt seinen Cradle Driver, gefolgt vom Skull and Bones. Nun ist Lykos eliminiert.
> Chris Sabin pinned Kid Lykos after Skull and Bones in 0:05:34 (4:4)
Chris Brookes steht nun Sabin gegenüber. Sabin zeigt einen Enzuigiri, doch Brookes kann mit einem Roundhouse Kick kontern. Sabin kann Benjamin eintaggen, der direkt den Paydirt zeigt und Brookes eliminiert. Fight Forever ist somit erstmals in Fühung.
> Shelton Benjamin pinned Chris Brookes with a Paydirt in 0:07:44 (4:3)
Benjamin wartet nun, wer sein Gegner wird. KUSHIDA geht in den Ring und Sabin taggt sich selbst ein. Es folgen Armdrags, Headlocks und klasse Sequenzen, ehe KUSHIDA eine Powerbomb zeigt und Sabin in seinen Hoverboard Lock bringt. Nach einigen Sekunden bleibt Sabin nichts Anderes übrig, als aufzugeben.
> KUSHIDA made Chris Sabin submit to the Hoverboard Lock in 0:10:02 (3:3)
Nun betritt Alex Shelley den Ring. KUSHIDA nickt nur und taggt Lashley ein. Shelley will einige Moves anbringen, aber Lashley zeigt einen harten Spear.
> Bobby Lashley pinned Alex Shelley with a Spear in 0:10:59 (2:3)
Lashley ist nun übermütig und beginnt, anzugeben. Er geht aus dem Ring. aber plötzlich attackieren die MCMG Lashley und zeigen ihre Finisher gegen ihn. KUSHIDA sieht sich das alles an und geht wieder auf den Apron. Lashley kann sich nicht mehr rechtzeitig in den Ring retten und ist eliminiert.
> Bobby Lashley got counted out in 0:12:05 (2:2)
KUSHIDA und Drago stehen sich nun gegenüber. KUSHIDA zeigt einen schönen Roundhouse Kick und will direkt alles mit der Powerbomb-Hoverboard Lock Kombination beenden, aber Drago zeigt eine Victory Roll gegen den Japaner, der aus dem Cover nicht mehr rauskommt.
> Drago pinned KUSHIDA after a Victory Roll in 0:13:14 (2:1)
TK Cooper steht nun allein Drago und Shelton Benjamin gegenüber. Cooper kann sich gegen Drago behaupten, der Benjamin eintaggt. Cooper nutzt die Sekunde, in der Benjamin in den Ring gehen will und zeigt einen blitzschnellen, harten DDT, gefolgt vom Springboard 450 Splash. Drago kann nicht mehr schnell genug eingreifen und somit entscheidet der nächste Fall.
> TK Cooper pinned Shelton Benjamin after a Springboard 450 Splash in 0:15:03 (1:1)
Cooper will erneut einen DDT zeigen, aber Drago kann sich wehren. Drago zeigt nun einige Kicks, ehe er Cooper mit dem Dragons Tale pinnt und das Match für sein Team entscheiden kann.
> Drago pinned TK Cooper with the Dragons Tale in 0:16:40 (1:0)
Sole Survivor: Drago
Rating: *** 1/2


Carlo feiert nach dem Match den Sieg seines Teams überschwänglich, doch Feiermeyer zeigte sich als fairer Verlierer und hebt den Arm von Carlo. Daraufhin bittet Feiermeyer um ein Rematch im Ligaduell. Carlo jedoch möchte sich das erstmal überlegen. Zusammen mit seinem Team verlässt er die Arena.

Ein Doublescreen Video zeigt wie sich Gargano und Ciampa bereits umgezogen auf ihr Match vorbereiten. Patterson erscheint und nimmt die Krücke von Ciampa an sich, da er nicht möchte, dass sich Ciampa heute einen unfairen Vorteil verschafft. Ciampa erklärt, dass er die Krücke nicht brauche, er werde heute Gargano weitaus schlimmere Dinge antun. Nach dem heutigen Tag werden die Namen Ciampa und Gargano nie wieder in einem Atemzug genannt werden.

Dann wird überhastet in den Parkbereich geschaltet wo sich der Riot Squad mit den Perfect Empire prügelt. Ein Referee kommt hinzu und startet den Street Fight zwischen Taya und Ruby.

Street Fight
Taya vs Ruby Riot

Zu Beginn mischen die restlichen Mitglieder der beiden Gruppierungen noch mächtig mit. Der Perfect Empire kann langsam aber sicher sich einige Vorteile erkämpfen. Während Ruby und Taya wild bei den Autos brawlen, fliehen Liv und Sarah vor Alpha Female und Viper auf einen Produkstionstruck. Nun klettern auch Alpha und Viper mit einer Leiter auf den Truck, werden aber oben schon von Schlägen und Tritten der beiden Riotts begrüßt. Schließlich fällt Viper zusammen mit der Leiter runter auf den harten Straßenboden und bleibt regungslos liegen. Alpha hatte sich am Truck festgehalten und sie kämpft sich nun ebenfalls auf die Oberfläche. Liv und Sarah wollen nun Alpha mit einem Double Suplex vom Truck herunter stürzen, doch diese ist zu stark. Sie dreht den Spieß um und zeigt nun an beide gleichzeitig einen Suplex. Zu dritt fliegen die Frauen auf eine kleine Ladefläche mit Tischen. Sofort unterbricht der Referee seine Tätigkeit und holt Hilfe für die abgestürzten Frauen. In der Zwischenzeit haben sich Taya und Ruby in die Arena geprügelt. So einige übliche Waffen kommen zum Einsatz. Dann zwingt Ruby den Kopf Taya in einen Stuhl hinein und möchte den Riot Kick zeigen. Taya kann aber ausweichen, nimmt den Stuhl in die Hand und zeigt einen Chair Shot der sich gewaschen hat. Ein anderer Referee eilt herbei und zählt den 3-Count für Taya.
> Taya pinned Ruby Riott after an unprotected Chair Shot in 0:06:50
Rating: ** 1/2


Nach dem Match wird direkt wieder in den Parkbereich geschaltet, wo die Damen des MWF Womens Tag Team Championships Match später am Abend bereits behandelt werden. Für ihre körperlichen Strapazen werden sie von den Fans laut gefeiert.

Ohne weitere Umschweife wird wieder in den Ring geschaltet, wo es jetzt ein interessantes Trios Match geben wird. Durch die Attacke der Ingobernables nach der Titelverteidigung von Edge vor einigen Monaten, verlor dieser seine MWF World Championship an AJ Styles, welcher bei einem niedergeschlagenen Edge eincashen konnte. Seitdem sind die Beiden Fraktionen auf Kriegsfuß.

Trios Match
Rated R Dynasty (Edge, Christian, Beth Phoenix) vs Los Ingobernables de Mundo (BUSHI, SANADA, Hiromu Takahashi)

Edge und Christian starteten das Match sehr dominant. Besonders SANADA musste einiges an harten Aktionen einstecken. Nach jeder Minute hatte man aber mehr den Eindruck, dass die Ingobernables mit den Gegnern besser zurechtkamen. Schließlich war es Hiromu Takahashi welcher Christian mit einer Sunsetflip Powerbomb vom Apron auf den Hallenboden aus dem Match ausschalten konnte. Edge wurde von SANADA und BUSHI nun hart bearbeitet. Als Edge sich nach einem Tag rechtzetig ducken kann, kracht ein Moonsault von SANADA gegen BUSHI. Die Verwirrung nutzt Edge für den Tag an Beth, welche wie die Feuerwehr loslegt und den Ring von SANADA und Takahashi säubert. Nun lässt sie BUSHI mit einigen harten Powermoves auf die Ringmatte knallen. PLötzlich möchten SANADA und Takahashi wieder eingreifen, doch der Referee kann dies unterbinden. Als sich Beth wieder zu BUSHI umdreht, spuckt dieser ihr den Green Mist ins Gesicht, bevor er sie direkt einrollt. Genau im richtigen Moment ziehen sich SANADA und Takahashi vom Referee zurück und halten Edge fest, damit er den Pin nicht unterbrechen kann. BUSHI nutzt zusätzlich noch den Gürtel von Beth als zusätzlichen Halt und Phoenix schafft es nicht auszukicken.
> BUSHI pinned Beth Phoenix after a Green Mist Attack in 0:09:21
Rating: ***


Die Ingobernables verschwinden sofort aus der Arena, da Edge beginnt sie mit einem Stuhl zu jagen. Schließlich kümmert sich Edge um Christian und Beth, welche ihr Gesicht mit Wasser ausgewaschen bekommt.

Als der Ring gesäubert ist, befassen sich die Kommentatoren mit der nie zu enden scheinenden Rivalität von Ciampa und Gargano. Beide starteten bei PWG, bis Ciampa ein Looser leaves PWG Match gegen Gargano gewann. Das Match erhielt großartige Kritiken und auch wenn Ciampa mittlerweile für R2W auftritt, entschied Patterson diese große Rivalität auch auf eine große Bühne zu bringen.

3 Stages of Hell
Tomasso Ciampa vs Johnny Gargano

Während Johnny Gargano bei den Fans unheimlich over ist, erscheint Ciampa ohne Musik und unter sich nicht vorstellbaren Buhrufen. Diese beiden wollen ihre mittlerweile enorme Feindschaft gegenüber den anderen ein für alle Mal beenden. Beginnen tut das Match mit einem Russo-esquen Match - nämlich mit einem Crutch on a Pole Match!
First Stage: Crutch on a Pole Match
Normalerweise sollte man verhindern, dass jemand die Krücke bekommt. aber da beide sich gegenseitig immer und immer wieder mti Krücken attackiert haben, hängen insgesamt 2 Krücken über dem Ring. Beide sehen sich mit einer enormen Intensität an und versuchen gar nicht erst, den jeweils anderen daran zu hindern, an eine Krücke zu kommen! Als beide jeweils eine Krücke geholt haben, werfen sie diese weg und prügeln nur mit Fäusten aufeinander ein. Nach einigen minuten des Aufeinanderprügels setzt es einen Project Ciampa aus dem Nichts, direkt gefolgt von einem zweiten. Ciampa nimmt sich eine Krücke und setzt seinen Fujiwara Armbar an, während die Krücke den Arm bedrohlich umwickelt. Gargano windet sich voller Schmerzen und kämpft, aber die Schmerzen sind zu groß und Gargano muss aufgeben.
Tomasso Ciampa made Johnny Gargano submit to a Crutch Assisted Submission Move in 0:09:48 (1:0)
Ciampa feiert diesen Sieg und wartet ab, welches das 2. Match sein wird. Beide wissen schließlich ja nicht, was auf sie so zukommt. Es ertönen die Worte "Falls Count Anywhere". Ciampa ist verblüfft, als er diese Worte hört.
Second Stage: Falls Count Anywhere Match
Gargano nutzt nun die kleine Unaufmerksamkeit Ciampas und hämmert wie wild auf seinen Widersacher mit einer Krücke ein, bis diese zerstört ist. Er greift sich dann auch die andere Krücke und will damit auf Ciampa einprügeln, aber dieser weiß sich nicht anders zu wehren und verpasst ihm einen harten Low Blow! Gargano schreit auf und auch das Publikum lässt sich zu einem "OH!" hinreißen. Ciampa nimmt nun seinerseits die Krücke, aber Gargano kann jedem Schlag ausweichen. Selbst als Ciampa die Krücke nach ihm wirft, rollt sich Gargano einfach aus dem Ring. Ciampa will nachgehen, aber Gargano hat unter dem Ring einen Stuhl gefunden und attackiert Ciampa damit. Gargano will ihn erneut treffen, aber Ciampa weicht nun seinerseits aus und verpasst Gargano einen stiffen Knee Strike. Gargano taumelt und beginnt auch zu bluten. Ciampa nutzt dies für einen DDT auf den Hallenboden, aber Gargano kommt bei 2 raus. Ciampa greift sich nun den Stuhl und legt Garganos Kopf darin. Er holt sich einen zweiten Stuhl und will eine Art Conchairto zeigen, aber Gargano tritt Ciampa gegen die Kniescheibe und zeigt nun seinerseits einen harten Knee Strike, gefolgt von drei Superkicks. Nun blutet auch Ciampa, aber dieser beginnt nur zu lachen und sein eigenes Blut abzulecken. Gargano und das Publikum sind davon eher nicht angetan, aber Gargano will Ciampa attackieren, jedoch kontert dieser mit einem Back Body Drop. Gargano kann seine Flugbahn aber ändern, indem er das Seil ergreift und sich selbst auf den Apron zieht. Ciampa hat davon nichts mitbekommen und beginnt, die Hallenmatten zu entfernen. Als er damit fertig ist, setzt es direkt einen harten Kick gegen den Nacken von Ciampa. Gargano setzt sogleich nach, indem er Ciampa auf seine Schultern befördert und mit dem Gesicht voraus in den Ringpfosten befördert. Gargano legt nun Ciampa auf den Apron und zeigt einen harten DDT gegen den Hallenboden, wo Ciampa davor die Hallenmatten entfernt hat! Laute HOLY SHIT-Chants ertönen wegen dieser Sequenz. Ciampa kann sich aus dem Cover nicht mehr befreien und es steht 1:1.
Johnny Gargano pinned Tomasso Ciampa after an Unprotected DDT in 0:21:37 (1:1)
Beide sind mehr als nur KO. Gargano steht zwar, muss sich aber anhalten, um nicht umzufallen und Ciampa ist kurz davor, das Bewusstsein endgültig zu verlieren. Die Worte "I QUIT" hallen durch das Gebäude und das Publikum rastet aus. Gargano sackt zusammen, während Ciampa beginnt, sich wieder zu regen.
Third Stage: I Quit Match
Es vergehen einige Minuten, bis beide wieder auf ihren Beinen stehen. Beide beginnen wieder, aufeinander einzuprügeln. Blut spritzt nur so rum. Ciampa will einen Knee Strike zeigen, aber Gargano zeigt einen Superkick gegen die Kronjuwelen seines Feindes. Ciampa kippt sofort um. Als der Referee ihn fragen will, ob er die Worte sagen will, beginnt er zu sprechen: "I... AM GONNA KILL YOU!" Wie von der Tarantel gestochen hüpft Ciampa auf und reißt Gargano mit einem harten Spear nieder. Ground an Pound abwechselnd von harten Schlägen gegen den Hals des am Boden liegenden Gargano folgt und auch der Rücken bekommt einiges ab. Nun wird Gargano gefragt, aber dieser sagt einfach "No." Ciampa will nun eine Powerbomb auf den Hallenboden zeigen, aber Gargano wehrt den Versuch ab. Erst einige Schläge auf den Rücken Garganos brechen den Widerstand und die Powerbomb auf den Hallenboden gelingt. Aber erneut weigert sich Gargano, die Worte auszusprechen. Ciampa beginnt schon, etwas frustriert zu sein und will erneut eine Powerbomb zeigen, aber Gargano zeigt einen Headbutt gegen die Genitalien von Ciampa, gefolgt von einem Back Body Drop. Gargano hat aber noch nicht genug: Project Ciampa und Fairytale's Ending (Letzteres auf den Hallenboden) folgen, aber Ciampa spuckt Gargano an, als er befragt wird. Gargano reicht es nun und es setzt drei harte Knee Strikes gegen die Schläfe von Ciampa. Gargano holt nun die zweite Krücke und zeigt seinen GargaNo Escape. Ciampa bleibt nun nichts Anderes übrig, als I Quit zu sagen.
Johnny Gargano defeated Tomasso Ciampa by Stipulation in 0:39:59 (2:1)
Rating: *****

Als die Kamera zurück in die Arena schaltet ist dort schon alles für das erste Titelmatch des Abends vorbereitet. Es gibt gefährliche Waffen, sowie mörderische Objekte für kranke Spots ohne Ende. Die Fans schauen sich das ganze an, bevor ein "Please don´t Die" Chant ertönt.

Global Warfare goes Hardcore....

MWF Hardcore Championship
Survival of the Sickest Match
4 Way Elimination Death Match
Mark Haskins vs Jimmy Havoc vs Fenix vs Pentagon Dark (C)

Auch dieses Hardcore Match beginnt mit vielen Waffen im Ring. Der einzige, der keine Waffe braucht, schein Pentagon zu sein, der direkt auf Jimmy Havoc losstürmt. Haskin vergnügt sich derweil mit Fenix. Beide Paarungen scheinen in einem heftigen Brawl auszuarten. Stühle, Leuchtstoffröhren, Thumbtacks und auch eine Leiter sind zu sehen. Fenix ist dabei, Haskins zu dominieren und will eine Springboard Aktion zeigen, die allerding durch Pentagon verhindert wird. Mark Haskins nutzt die Gelegenheit aus und verpasst Fenix eine schön getimte Kombination, die zum Ausscheiden von Fenix führt.
> Mark Haskins pinned Fenix after a Roundhouse Kick / Acid Rainmaker Combination in 0:09:11
Pentagon scheint hier den Armbreaker direkt an Haskins ansetzen zu wollen, welcher von Havoc nicht einmal unterbunden wird und es einfach geschehen lässt. „Cero Miedo“ heißt es dann in Richtung Jimmy Havoc, der Pentagon plötzlich eine Leuchtstoffröhre rüberzieht. Haskins versucht wieder aufzustehen und wird jedoch von Havoc direkt eingerollt, wodurch nun auch für Haskins das Match vorbei ist.
> Jimmy Havoc pinned Mark Haskins with a Roll Up in 0:13:25
Plötzlich kommt der Penta Driver! Doch Pentagon scheint nicht genug zu haben und übergießt den Tisch mit Benzin, welches aus welchen Gründen auch immer unter dem Ring versteckt war. Mit einer Feuerzeug eines Fans zündete Pentagon Dark den Tisch an und stellte einen weiteren Tisch daneben. Havoc kommt langsam auf die Beine, wird jedoch direkt auf den nichtbrennenden Tisch befördert. Pentagon will nun den Package Piledriver durch den brennen Tisch zeigen… Holy Shit.. der geht durch. Der anschließende Pin für zur Titelverteidigung von Pentagon Dark.
> Pentagon Dark pinned Jimmy Havoc after a Flaming Table Spot in 0:15:49
Rating: **** 1/4


Während der Ring von den Spuren dieses kranken Matches gesäubert wird, sehen wir Backstage, dass Seth Rollins interviewed wird. Rollins erklärt, dass er sich großartig fühle. Er habe zwar etwas gebraucht um sich zu erholen und nach der heißen Dusche habe er sich von den Medizinern etwas durchkneten lassen müssen, aber trotz seiner Schmerzen sehe er grad nur das Positive. Natürlich ist The Shield Geschichte. Reigns ist jetzt bei den Big Dogs und Ambrose ist bei den Lunatics, doch er, er steht weiter für sich und seine Überzeugungen ein und kämpft seine Kämpfe allein. Er hat jetzt die Chance MWF Dynamite Champion zu werden. Egal wer bei MWF Crossroad diesen Titel hält, er möchte seinen Titleshot bei diesem Special Event einlösen!!

Zurück im Ring gibt es eine willkommene Abwechslung zu den vielen Stipulationsmatches, denn Marty Scurrl verteidigt seine MWF Cruiserweight Championship gegen Axel Dieter Jr. in einem klassischem Singles Match.

MWF Cruiserweight Championship
Axel Dieter Jr. vs Marty Scurrl (C)


Das Match beginnt durch langsames Abtastem. Beine versuchen sich eher mit Ringer-Basics, als mit Spots. Scurll kann Dieter Jr. mit einem Waistlock zu Boden ringen und versucht ihn dort zu fixieren. Mit einem Überroller schafft es Axel, sich in eine vorteilhafte Position zu bringen und versucht nun, Scurll mit Ground and Pound zu bearbeiten.

Beide zeigen ein technisch exzellent durchgeführtes Groundwork, denn Scurll setzt zu einem Armbar an, den Dieter Jr. mit einer Posture kontert und den Armbar-Versuch unterbinden kann.

Nach einigen Grappling-Aktionen, ging es nun wieder in den Stand und es werden einige Suplessen ausgepackt. Dabei versuchte Dieter Jr. die Landungsbrücken dirchziehen, welche unerwartet in eine Mouse Trap gekontert wurde und Scurll somit auch den Sieg erringen konnte.

> Marty Scurrl pinned Axel Dieter Jr. with a Mouse Trap in 0:30:32
Rating: **** 1/2


Nach dem Match gibt es einen langen Staredown der beiden Wrestler. Schließlich möchte Axel Dieter Jr. abermals einen Handshake mit dem Villian durchführen. Dieser überlegt lange, schließlich gibt er Axel aber dann doch die Hand, bevor er den Ring verlässt.

Unter "Ringkampf" Chants verlässt dann auch Axel den Ring. Man kann ihm seine Enttäuschung aber durchaus ansehen.

Während die Kommentatoren noch über das Match reden, prügeln sich die Teilnehmer des MWF Womens Tag Team Championships von der Rampe aus in Richtung Ring. Als schließlich Liv Morgan und Viper im Ring angekommen sind lässt der Referee die Ringglocke ertönen.

MWF Womens Tag Team Match
Riott Squad (Liv Morgan, Sarah Logan) vs Perfect Empire (Alpha Female, Viper) (C)

Viper und Liv Morgan prügeln sich die Scheiße aus dem Leib. Außerhalb vom Ring hatte Alpha Female eine Attacke auf Sarah Logan gestartet. Als die Deutsche mit voller Wucht Logan gegen die Ringtreppe checken will, weicht dieses aus und Alpha knallt mit den Kopf gegen den Stahl. Während Alpha ausgeknockt liegen bleibt, kann Sarah Logan nun Liv gegen Viper unterstützen. Viper hält sich jedoch gut gegen die Doppelattacken. Schließlich hat Viper einen Crossbody Versuch von Logan abgefangen und als sie Logan für einen Powerslam positioniert, schafft es Morgan einen unbemerkten Tag zu machen. Viper bringt den Slam durch und möchte den Pin ansetzen, doch der Referee fängt aufgrund des legalen Wechsels des Riot Squads nicht zum zählen an. Während Viper mit dem Referee diskutiert, wird sie von Morgan eingerollt, welche auch noch die Seile als zusätzlichen Druck auf die Schultern von Viper benutzt. 1....2.....3!! Damit haben wir den ersten Titelwechsel am heutigen Abend!!
> Liv Morgan pinned Viper with an Rope Assisted Pin in 0:05:06 TITELWECHSEL!!!
Rating: ** 1/4


Nach dem Match feiern die beiden vom Riot Squad ausgelassen, doch nach kurzer Zeit verschwinden sie backstage, um nicht die Wut der beiden Amazonen abzubekommen.

Auf der Rampe werden sie von einer verletzten aber glücklichen Ruby Riot abgefangen, welche die Arme der neuen Champions in die Höhe hebt.

Ein Tale of the Tape zeigt uns nun die Eckdaten zu dem MWF Dynamite Championship Match.

Bret Hart verdiente sich dieses Match durch den MWF Dynamite Proving Ground gegen CM Punk. Dieser wurde aber mittlerweile von Braun Strowman entthront. Bret Hart geht trotz all seiner Erfahrung als Außenseiter in dieses Match.

MWF Dynamite Championship
Bret Hart vs Braun Strowman (C)

Bret Hart versucht kontrolliert gegen Strowman vorzugehen und kürzt die Distanz nur dann, wenn eine Chance besteht, zu Strowmans Rücken zu gelangen. Strowman stürmt jedoch konstant auf den Hitman, der immer wieder versucht, die Angriffe von Strowman auszuweichen oder zu kontern.
Nach einem gelungenem Täuschungsversuch eines Takedowns von Hart, konnte er tatsächlich hinter Strowman gelangen und tritt dabei in dessen Kniekehle. Hart versucht einen Russian Leg Sweep, den Strowman allerdings in einen Backbody Drop auskontern kann. Er hebt nun Hart zum Powerslam hoch und schafft es, trotz der Konterversuche vom Hitman, diesen ins Ziel zu bringen und das Match zu gewinnen.

> Braun Strowman pinned Bret Hart with a Running Powerslam in 0:07:33
Rating: ** 3/4


Braun hebt seine Titel mit seinen Armen in die Höhe und brüllt sein übliches "Braaaaaaaaaaaaauuuuuuuuuuuun". Dann erklärt Braun Strowman, dass er für heute noch nicht fertig ist. Er habe den bisher größten Royal Rumble in der Geschichte gewonnen. Jetzt sei das Global Warfare Match dran!!

Ein Videopaket behandelt nun die Gründung von Viva la RevoLucha. Rey Mysterio hat Prince Puma und El Dragon Atzteca Jr. persönlich ausgelesen, um das Wrestling zu revolutionieren und Lucha Libre wieder wichtig zu machen.

Auf der anderen Seite wird der überraschende Tuniergewinn von The Mighty im "Rulers of the Multiverse" Tunier thematisiert und wie die drei Wrestler seitdem ihre Titel immer wieder überraschend verteidigen konnten.

MWF World Trios Championships
Viva la RevoLucha (Rey Mysterio, Prince Puma, El Dragon Atzteca Jr.) vs TMDK (Kongo Kong, Nick Miller, Shane Thorne) (C)


Das Match beginnt mit einem starken Schlagabtausch zwischen Nick Miller und Puma. Kongo Kong räumt dann alles ab, was ihm im Weg steht. Dabei nimmt er keine Rücksicht auf Verluste und setzt alles daran, den Titel zu verteidigen.

Mysterio ist jedoch so schnell und schafft es, einen Dropkick aus das Schienbein von Kong zu zeigen, welcher dann in eine Hurracanrana von El Dragon hineinstürzt und ihn aus dem Ring schleudert.

Derweil bekommt Miller einen Roundhouse Kick ab und befördert Thorne mit einer Handspring Head Scissor auf das mittlere Seil.

Natürlich ist jetzt der 619 angesagt. Doch dieser wird nicht von Rey Mysterio alleine ausgeführt, den El Dragon zeigt ihn in einer Double Team Variante. Währenddessen steigt Puma auf das oberste Seil und hautsch nach den Double 619 einen Double Rotation Moonsault raus, welcher den erfolgreichen Pin bringt.

> Prince Puma pinned Shane Thorne after a Double Rotation Moonsault in 0:11:55 TITELWECHSEL!!!
Rating: *** 1/4


Als die Ringglocke erklingt, lassen sich die Luchadors ihre Titel geben. Während Puma und Dragon die Titel über ihre Schultern tragen, schnallen sie ihren Anführer Rey den Titel um die Hüfte. Rey Mysterio geht nun zu den Kommentatoren und spricht schnell in ein Mic die Worte: "The Revolution hat begonnen".

Die neuen Titelträger verlassen die Arena, während Thorne und Miller verärgert über die Niederlage sind. Kong steht einfach nur dran und schaut den Titeln hinterher. Miller hat dann noch ein paar unschöne Worte für Kong übrig, welcher dieses mal nicht den Sieg für das Trio eintüten konnte. Thorne flüstert dann Miller etwas zu, bevor dieser sich bei Kong entschuldigt und das Trio schließlich ebenfalls die Arena verlässt.

Nach diesem Match wurde diese sehr lange Veranstaltung direkt mit dem MWF Womens Championship Match fortgeführt:

MWF Womens Championship
Toni Storm vs Ronda Rousey (C)

Als das Match beginnt beginnt Toni Storm sofort die Championess auf härteste Art und Weiße zu attackieren. Rousey steckt harte Treffer ein und kann sich den frühen Dropkicks und Suplexen von Storm nicht erwehren. Als Storm Rousey zu einer Powerbomb hochheben will, kann Ronda aber kontern und einen Judowurf ansetzen, mit dem sie Toni Storm krachend auf die Matte setzt. Die erste Luft von Toni ist dann ziemlich schnell aufgebraucht und Rousey dominiert nun, besonders mit viel Ground and Pound. Geht das Matchgeschehen aber in die Richtung, dass Ronda das Finish sucht, kann Toni Storm sich immer noch einmal herauswinden und schöne Konter zeigen. Besonders die Armbar Ansetze hat sich Storm wohl genau gemerkt, denn diese werden immer blitzschnell von der Australierin gekontert. Beim letzten Armbar Versuch dann, nimmt Toni ihre Gegnerin hoch und löst den Griff durch eine Powerbomb. Nach kurzer Zeit möchte sie mit ihrem Piledriver das Match beenden, doch Ronda hebt mit ihrem staren Nacken die Herausforderin hoch und transformiert den Move zu ihre Samoan Driver. Als Ronda nun den Schwung für den Move ausholt, verlagert Toni ihr Gewicht und zeigt einen überraschenden Crucifix. 1....2.....3!!!!!
> Toni Storm pinned Ronda Rousey with a Crucifix in 0:19:29 TITELWECHSEL!!!
Rating: **** 1/4


Was für eine rießen Sensation. Toni beginnt im Ring sofort zu Weinen, während Ronda absolut geschockt ist. Der Referee übergibt Toni den Titel und die Jubelstürme der Fans kennen kein Halten mehr. Toni hebt den Titel in die Lüft, wird aber plötzlich aus dem Hinterhalt von Ronda attackiert, welche heftige Schläge an eine erschöpfte Storm niederprasseln lässt. Schließlich nimmt Ronda die neue Championess doch noch in den Armbar. Erst nach gewisser Zeit schaffen es die Ringcrew Arbeiter und die Referees den Hold zu lösen. Ronda prügelt nun wahllos auf alles ein was sich bewegt bis sie zur Vernunft gebracht wird und sie die Arena verlässt.

Kurz darauf kann dann auch Toni den Ring verlassen, wobei sie sich noch einmal kräftig feiern lässt.

Was für ein Highlight am heutigen Abend.

Nun war das MWF World Tag Team Championship Match an der Reihe. Vor dem Match wird noch einmal die Werdegeschichte von den Big Dogs thematisiert. Roman Reigns und John Cena hatten einen schweren Start bei MCW, bis sie plötzlich völlig unerwartet Heel turnten und sich zusammen schlossen. Seitdem ist ihnen jedes Mittel recht um zu gewinnen und durch diese neue Attitüde, haben sie sich auch sofort die MCW World Tag Team CHampionships holen können. Dann wird noch kurz auf die Geschehnisse von Dynamite eingegangen, bei dem die Ingobernables gesehen haben, dass die Big Dogs mittlerweile zu dritt zu operieren scheinen.

Als die Musik von den Big Dogs erklang, hatte Reigns direkt ein Mic dabei. Er erklärte, dass es schlichtweg nicht Stimme, wenn die Ingobernables sagen würden es gäbe ein drittes Mitglied in ihrer Gruppierung. Cena führt das ganze Spiel fort und bestätigt, dass jeder sehen könne das sie nur zu zweit hier sind. Sie brauchen kein neues Mitglied, denn auch so wird das heute ihr Abend werden.

Nachdem dann auch Naito und Nakamura ihren Einzug hatten, konnte das Match starten.

MWF World Tag Team Championships
The Big Dogs (Roman Reigns, John Cena) vs Los Ingobernables de Mundo (Nakamura, Naito) (C)


Kurz vor dem ertönen der Ringglocke, zeigt Naito Cena die "U can't C me"-Geste und macht sich über Cena lustig. Währenddessen stroked Nakamura seinen Arm und macht eine Grimasse, als ob er gleich zum Schuss kommt, was Reigns überhaupt nicht lustig findet.

Das Match selber ist geprägt von Entertainment. Cena und Reigns sind hier als Favoriten anzusehen, die mit ihren Altionen, das Match dominieren. Doch die L.I.M. scheinen ihre Unterlegenheit nur vorzutäuschen.

Überheblich will Cena den 5 Knuckle Shuffle an Naito zeigen, welcher sich, als Cena sich von den Seilen stößt, in seine Tranquillo-Pose begibt und den überraschten Cena ins Gesicht spuckt.

Nach einem Oooooooaaaaaahhhh von Reigns entgegnet Nakamura einfach nur mit "Cooooome Oooooon". Vor dem Spear bekommt Reigns überraschend den Destino ab. Cena nimmt sich dann aber Naito direkt zum Attitude Adjustment hoch, kassiert aber den Kinshasa von Nakamura. Der Pin führt zum Sieg und zur Titelverteidigung der Los Ingobernables de Mundo.


Shinsuke Nakamura pinned John Cena with the Kinshasa in 0:08:45
Rating: ***


Nach dem Match verlassen Cena und Reigns geknickt die Arena.

Naito und Nakamura halten noch kurz eine Promo in der Nakamura die Fans daran erinnern, dass die Ingobernables heute unbesiegt geblieben sind. Damit sind sie weiterhin die dominierende Fraktion in der MWF. Naito ergänzt dann noch, dass falls irgendjmd EVIL gesehen habe, er sich bitte bei ihnen melden soll.

Und dann war es Zeit für das große MWF World Championship Match!!!

MWF World Championship
Aleister Black vs AJ Styles (C)

Jetzt kam noch einmal so richtig Big Fight Feeling auf. AJ Styles und Aleister Black starteten ruhig und mit Fassung, wobei Aleister sich mit seinem Kraftvorteil früh etwas besser durchsetzen konnte. Black schien zwar mehr Moves zu landen, doch AJ konnte immer wieder feine Nadelstiche setzen und wichtige Konter anbringen. Das Match entwickelte sich zu einem richtigen Leckerbissen und das Tempo wurde immer und immer schneller. AJ Styles versuchte dann schließlich sich mit Strikes mit Black zu messen, doch auch hier schien es so als hätte Black Vorteile. In der finalen Sequenz packte AJ den Styles Clash aus, doch Aleister konterte mit harten Kneestrikes, bevor ein Shotgun Dropkick AJ auf den Apron beförderte. Bei dieser Aktion schien sich Aleister etwas am Knie getan zu haben und so brauchte er genau so lange wie AJ zum aufstehen. Black wollte sich nun AJ erneut schnappen, doch der zeigt den Pele Kick vom Apron. Langsam aber sicher kann sich Aleister wieder aufrichten, wird aber direkt von einem Springboard Forearm niedergestreckt. AJ Styles geht daraufhin aufs oberste Seil und packt einen Move aus den man schon lange nicht mehr von ihm gesehen hat. Der Spiral Tap geht genau ins Ziel und der Pin ist danach nur noch Formsache.
> AJ Styles pinned Aleister Black after a Spiral Tap in 0:36:01
Rating: **** 3/4


Beide Wrestler bekommen für dieses tolle Match Standing Ovations. AJ hilft Aleister auf und die beiden verbeugen sich voreinander. Dann lässt Aleister den Champion im Ring gewähren und er geht backstage.

AJ hebt seine Championship in die Höhe und schaut dann zum Multimania Zeichen an der Hallendecke. Der Champion erklärt, dass gleich 60 Leute alles geben werden nur um auf der größten Bühne einmal mit AJ im Ring zu stehen. Er werde sich jetzt zu den Kommentatoren setzen und das Match als Fan genießen.

Nun kommt noch Part 3 mit dem Global Warfare Match ;)
0 x

phillywilly123
Beiträge: 448
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: 4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von phillywilly123 » 7. Okt 2018, 22:51

Dann ertönte die Ringglocke und der Ringsprecher kündigte das Global Warfare Match an und erklärte schnell die Regeln und dann ging es mit dem Main Event auch schon los!!

Global Warfare Match
Der Sieger tretet im Main Event von MWF Multimania um die MWF World Championship an.
Nr. 1 Kongo Kong

Durch einige überzeugende Auftritte bei Dynamite, genehmigte Patterson Kong die Teilnahme an den Match, obwohl er sich nie qualifizieren konnte. Einziges Manko, er muss als Nummer 1 wirklich gegen 59 andere bestehen. Früher am Abend verlor Kong die MWF Trios Championship und er scheint darüber nicht erfreut zu sein. Mit starren Blick wartet er auf Nummer 2.
Nr. 2 Johnny Gargano
Mr. Wrestling erscheint nach seinem brutalen Sieg im 3 Stages of Hell Match gegen Ciampa mit Bandagen und blutunterlaufenden Augen. Der aktuelle Triple R Champion hat eine Mammutaufgabe vor sich.
Start des Matches (0:00:00)
Das Match startet mit einer harten Lariat von Kongo Kong gegen Gargano. Kong möchte gegen den hart mitgenommenen Gargano wohl kurzen Prozess machen. Der Triple R Champion schlägt und tritt auf Kongo ein, doch viel kann er nicht ausrichten. Kong zeigt einen harten Samoan Drop und klettert aufs oberste Seil. Sein Frog Splash geht aber ins leere, denn Gargano hatte sich zur Seite gerollt.
Nr. 3 Chad Gable (0:01:00)
Chad Gable konnte sich durch einen Singles Sieg gegen den bereits im Ring liegenden Gargano qualifizieren und rennt frisch wie eh und je in den Ring. Dort angekommen versucht er erst einmal beide zu Pinnen, doch dieses Vorhaben scheitert. Dann versucht Gable Gargano weiter zu bearbeiten. Mit der Rolling Chaos Theory versucht er Gargano zu pinnen, doch der rollt sich durch und hat nun Gable im Pin. Der Pinfall wird aber von einem Big Splash von Kong abgebrochen. Eine Double Lariat folgt. Nun nimmt er Gable zu einer Powerbomb hoch und knallt Gable auf die Matte.
Nr. 4 Shane Thorne (0:02:00)
Glück für Kong, denn nun kommt auch noch sein Stable Partner Shane Thorne ins Match, welcher sich zusammen mit den restlichen RCW Mitgliedern in einem Survivor Match gegen MCW qualifizieren konnte. Als sich Thorne in den Ring begibt zeigt Gargano, dass mit ihm durchaus noch zu Rechnen ist und lässt Gable mit einem Long Dart in die Ringecke knallen. Thorne hält nun Gable am Ring fest, während Kong ihn mit einem Frog Splash vom obersten Seil eliminiert
> Kongo Kong pinned Chad Gable after a Frog Splash in (0:02:31)
Nr. 5 WALTER (0:03:00)
Mit WALTER ändert sich nun die Stimmung im Match. Der Österreicher qualifizierte sich mit einem Sieg über Joey Ryan. Kong lies direkt von Gargano ab und empfing WALTER. Nach einem großen Staredown beginnen WALTER und Kong sich gegenseitig mit Chops zu attackieren.

Nr. 6 CM Punk (0:04:00)
Cult of Personality ertönt und unter großem Jubel macht sich CM Punk auf dem Weg in den Ring. Durch seinen starken Dynamite Championship Run verdiente sich Punk diesen Spot im Match. CM Punk räumte im Ring erst mal ordentlich auf und konnte mit seinen Kicks auch Kong und Walter zum wanken bringen.
Nr. 7 Nick Miller (0:05:00)
Ja man merkt, dass Firekane seine Nummern mit bedacht ausgewählt hat. Mit der Nummer 7 ist nun das Stable TMDK komplett. Shane Thorne und Nick Miller attackieren die Wrestler im Ring mit Double Team Manouvern. Als sie sich umdrehen, werden sie aber plötzlich aus dem Nichts von Kong mit einer Double Lariat ausgeschaltet. Kong folgt direkt mit einer Powerbomb gegen Shane Thorne um ihn zu eliminieren.
> Kongo Kong pinned Shane Thorne with a Powerbomb in 0:05:44
Nr. 8 Shawn Michaels (0:06:00)
Ein Wrestler mit großartiger Vergangenheit in so einer Matchart macht sich auf den Weg zum Ring. In der PWA hält Shawn Michaels zurzeit auch Titelgold. Im Ring jedoch eliminiert CM Punk erst einmal den immer noch benommenen Nick Miller mit der Anaconda Vise.
> CM Punk made Nick Miller submit to the Anaconda Vise in 0:06:09
Shawn Michaels betritt den Ring und es kommt zum Staredown zwischen den beiden Wrestlern welche eine großartige Fehde um die MWF Dynamite Championshp hatten. Der Staredown wird durch Nummer 9 unterbrochen.
Nr. 9 Kenny Omega (0:07:00)
Der erste Wrestler aus der Riege des R2W Dreamteams, welches sich mit einem Clean Sweep im Survivors Match gegen Fight Forever durchsetzte. Im Ring kommt es nun zu schnellen Moveaneinandereihungen zwischen Punk, Michaels und Omega. Schließlich wollte Punk dem Kanadier einen GTS verpassen, doch Michaels unterbrach den Move mit einem Superkick und eliminierte so überraschend schnell CM Punk.
> Shawn Michaels pinned CM Punk with Sweet Chin Music in 0:07:50)
Nr. 10 Bret Hart (0:08:00)
Auf dem Weg zum Ring tauschen Shawn Michaels und Bret Hart einige undeutbare Blicke aus. im Ring formten dann Bret Hart und Kenny Omega relativ schnell eine Partnerschaft und isolierten nach und nach die anderen Teilnehmer. Besonders Shawn Michaels bekam sein Fett weg.
Nr. 11 Dean Ambrose (0:09:00)
Dean Ambrose qualifizierte sich zusammen mit seinem Tag Team Partner Eddie Edwards gegen Seth Rollins und Davey Richards. Früher am Abend verlor Dean Ambrose ein wichtiges Match gegen Seth Rollins und muss nun versuchen ein Comeback zu starten. Im Ring attackiert er wahllos alles was sich bewegt. Plötzlich nimmt WALTER Kongo Kong in einem Coquina Clutch in dem der Gigant tatsächlich das Bewusstsein verliert.
> WALTER made Kongo Kong pass out to the Coquina Clutch in 0:09:49
Nr. 12 Kazuchika Okada (0:10:00)
Der ehemalige Golden Boy von Triple R macht sich auf dem Weg zum Ring, in dem sich Kenny Omega natürlich sofort umdreht. Im Ring begegnen sich die beiden sofort und tauschen harte Aktionen gegeneinander aus. Omega vs Okada, es geht schon wieder los.
Nr. 13 Cody (0:11:00)
Ein weiterer R2W Wrestler und aktuelles Bullet Club Mitglied macht sich auf den Weg in den Ring. Nun attackieren Omega, Cody und Bret Hart den Rainmaker. Trotzdem kann dieser sich plötzlich befreien. Er duckt sich, sodass Omega unabsichtlich einen V Trigger gegen Cody ins Ziel bringt. Okada schaltet blitzschnell und wuchtet Omega mit einem Dropkick aus dem Ring heraus. Dann lässt er anstandlos einen Rainmaker gegen Bret Hart knallen und eliminiert den Kanadier.
> Kazuchika Okada pinned Bret Hart with a Rainmaker in 0:11:52
Nr. 14 Mill Muertes (0:12:00)
Nach einer ungünstig gelegenden Verletzungspause feiert Mill Muertes sein Comeback und man merkt sofort, dass dieser seit Monaten auf Action brennt. Er rennt in den Ring und schaltet einen Wrestler nach einander mit einem Spear aus. Schließlich schnappt er sich sogar Shawn Michaels und eliminiert ihn mit einem Flatliner.
> Mil Muertes pinned Shawn Michaels with a Flatliner in 0:12:28
Nr. 15 Eddie Edwards (0:13:00)
Dean Ambrose hat es lang genug im Ring ausgehalten und so kommt mit Eddie Edwards jetzt sein Lunatics Tag Team Partner. Nach seiner Death Match Schlacht die Edwards zwar gewinnen konnte, scheint dieser trotzdem hard gehandicapt. Im Ring gehen Ambrose und Edwards eher in eine defensive Phase übrig. Auf einmal rollt sich Johnny Gargano zurück in den Ring, welcher als Nummer 2 immer noch im Match ist und attackiert wie ein verrückter die Lunatics.
Nr. 16 Seth Rollins (0:14:00)
Und Johnny Gargano erhält sofort Unterstützung, denn Seth Rollins, welcher früher am Abend in einem grandiosen Match schon Dean Ambrose besiegt hat hilft Mr. Wrestling und es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch ziwschen den vieren. In der Zwischenzeit hatten Okada und Cody miteinander gefightet und der Rainmaker behielt wieder die Oberhand und eliminierte Cody mit einem weiteren Rainmaker.
> Kazuchika Okada pinned Cody with a Rainmaker in 0:14:43
Auf diese Gelegenheit hatte Omega wohl nur gewartet und nach einem V-Trigger bringt er erfolgreich den One Winged Angel durch.

> Kenny Omega pinned Kazuchika Okada with the One Winged Angel in 0:14:59
Nr. 17 Pete Dunne (0:15:00)
Der Anführer von British Strong Style qualifizierte sich mit seinen Stable Kollegen in einem Trios Match gegen die Golden Elite. Pete Dunne attackierte nach und nach die sich im Match befindlichen Wrestler. Rollins hatte sich in der Zwischenzeit weiter mit den Lunatics befasst, doch mittlerweile konnte ihn Gargano nicht mehr helfen und so eliminierte Dean Ambrose mit der Hilfe von Edwards den Kingslayer mit dem Dirty Deeds.
> Dean Ambrose pinned Seth Rollins with Dirty Deeds in 0:15:40
Nr. 18 Karl Anderson (0:16:00)
Der Good Brother macht sich auf den Weg zum Ring. Mit seinem The Club Partner Luke Gallows hält er zurzeit die PWG Tag Team Championships. Karl Anderson verpasst den Leuten ein paar Gun Stuns.
Nr. 19 Pentagon Dark (0:17:00)
Der MWF Hardcore Champion, welcher seinen Titel heute schon in einem wahren Massaker verteidigte, kommt mit einem Einkaufswagen voll mit Waffen zum Ring mit denen er ordentlich aufräumt.
Nr. 20 Prince Puma (0:18:00)
Der frisch gebackene MWF World Trios Champion sortiert sich nadlos ins Match ein und zeigt schöne High Flying Aktionen. In der Zwischenzeit hat Pentagon Dark einen Tisch neben dem Ring entflammt. Vom Apron aus zeigt Pentagon Dark einen Package Piledriver mit Omega durch diesen. Jonny Gargano welcher immer noch im Match ist, schaltet blitzschnell und rollt Omega wieder in den Ring, um ihn zu pinnen.
> Johnny Gargano pinned Kenny Omega in 0:18:51
Nr. 21 Pat Patterson (0:19:00)
Pat Patterson erscheint zur Überraschung vieler Fans und schmeißt symbolisch seine Armschlinge weg. Er betritt den Ring und delegiert Mill Muertes den Hardcore Champion zu attackieren. Dieser horcht wie aufs Wort und zieht dem Champion eine Glasflasche über den Kopf, bevor er ihn einrollt.
> Mill Muertes pinned Pentagon Dark with a Roll Up in 0:19:48
Als Pat Patterson den Ring betritt wird er von Pete Dunne direkt eliminiert.
> Pete Dunne pinned Pat Patterson with the Bitter End in 0:20:00
Zeitgleich ist der Countdown wieder bei 0
Nr. 22 Sho (0:20:00)
Ein Teil der DEW World Tag Team Champions macht sich auf den Weg zum Ring und nach ein paar Attacken wird er aber schon von WALTER auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Im anderen Teil des Rings schafft es Prince Puma einige heftike Kicks gegen den Kopf von Mil Muertes durchzubringen. Nach einem Benadryller ist Mill perfekt für einen High Flying Move positioniert mit dem Puma schließlich Mill eliminieren kann
> Prince Puma pinned Mill Muertes after a Double Rotation Moonsault in 0:21:45
Nr. 23 Becky Lynch (0:21:00)
Die PWG Womens Championess hatte sich zusammen mit El Steenerico für dieses Match qualifiziert und ist die erste Frau im Match. Sie attackiert direkt den immer noch überlebenden Johnny Gargano und hofft auf leichte Beute.
Nr. 24 Cesaro (0:22:00)
Ein Teil der R.E.A.L. World Tag Team Champions betritt als nächstes das Match und lässt ein paar European Uppercuts auf seine Gegner niederrieseln. Schließlich nimmt er sich Karl Anderson zur Brust und kann ihn direkt mit dem Neutralizer eliminieren.
> Cesaro pinned Karl Anderson with the Gotch Style Neutralizer in 0:22:19
Becky Lynch kommt nun angerannt, doch auch sie ist gegen den starken Schweiter machtlos, welcher sie mit einem Very European Uppercut niederstreckt und ebenfalls eliminiert.
> Cesaro pinned Becky Lynch with a Very European Uppercut in 0:22:54
Nr. 25 Will Ospreay (0:23:00)
Ein weiterer R2W Wrestler kommt ins Match und hat es natürlich direkt auf die Person abgesehen die nach einer langen Rivalität erst vor kurzem ihm die Redemptions is Gold Championship per Cash-In abgenommen hat. Puma und Ospreay kontern und gegenkontern erst einmal ein wenig mit tollen Aktionen und vielen Flips.
Nr. 26 Eric Young (0:24:00)
Der Anführer von Sanity erscheint, schaut sich das Chaos im Ring kurz an und setzt sich dann zu den Kommentatoren. Schlaue Strategie des Veteranen. In der Ziwschenzeit bekommt Ospreay seine Rache und kann Puma mit dem Stormbreaker eliminieren.
> Will Ospreay pinned Prince Puma with the Stormbreaker in 0:24:43
Nr. 27 Tyler Bate (0:25:00)
Verstärkung für Pete Dunne welcher sich wacker gehalten halt. Die Zahl 27 hat natürlich eine ganz besondere Bedeutung. Bringt sie dem Strong Boy glück? Erst einmal scheint es so denn Dunne und Bate mischen The Lunatics ganz schön auf. Schließlich kann Pete Dunne eine weitere Eliminierung verbuchen, als er Ambrose mit dem Bitter End ausschaltet.
> Pete Dunne pinned Dean Ambrose with a Bitter End in 0:25:52
Nr. 28 Sheamus (0:26:00)
Damit ist The Bar komplett und natürlich gesellt sich Sheamus direkt zu Cesaro, welche erst einmal die beiden British Strong Style Mitglieder in Schacht halten. Johnny Gargano hat gleichzeitig Eddie Edwards in den Gargano Escape genommen, doch Johnny hat nicht mehr die entscheidene Kraft um den Move komplett durchzukriegen und EDwards kann sich befreien.
Nr. 29 Trent Seven (0:27:00)
Jetzt ändern sich die Verhältnisse abermals denn das Trio welches Kamikaze Wrestling dominiert ist komplett im Global Warfare Match. Bevor Seven den Ring betritt, schalten The Bar aber noch den total ausgelaugten Eddie Edwards aus.
> Cesaro pinned Eddie Edwards after a Double Team White Noise in 0:27:10
Diese Beschäftigung nutzen British Strong Style aber direkt aus und Bate und Seven nehmen Cesaro zum Moustache Mountain hoch, um auch ihn zu eliminieren.
> Tyler Bate pinned Cesaro after the Moustache Mountain in 0:27:49
Nr. 30 Hacksaw Jim Duggan (0:28:00)
Unter großen Pops macht sich überraschend der Gewinner des ersten Royal Rumble Matches der WWE, sowie der ursprünglichen MWF auf den Weg das Match zu betreten. Dabei sieht er Eric Young und attackiert diesen. Schließlich flieht Young in den Ring, wo er von den anderen schon mit weiterer Prügel begrüßt wird.
Nr. 31 Yo (0:29:00)
Überraschenderweiße hat sich Sho lange genug im Match gehalten um jetzt ebenfalls Unterstützung von seinem Tag Team Partner zu genießen. Die beiden attackieren direkt den im Ring übrig gebliebenden Sheamus und eliminieren ihn mit ihrem Double Team Finisher.
> Sho pinned Sheamus after the 3K in 0:29:31
Nr. 32 Ted Dibiase Jr. (0:30:00)
In einer Promo erklärt Dibiase Jr. erst einmal, dass er den 2. Spot von Kongo Kong gekauft habe. Er habe aber kein Interesse daran jetzt schon am Match teilzunehmen und so wird er sich zurück in seine Backstage Lounge begeben, bis das Match in den Endzügen ist.
In der Zwischenzeit ist die Überzahl von British Strong Style zu viel für Yo und Sho, sodass der letztere ebenfalls seine Sachen packen muss.

> Pete Dunne pinned Sho with the Bitter End in 0:30:29
Nr. 33 Jason Jordan (0:31:00)
Eine hälfte der Fight Forever World Tag Team Champions macht sich da auf den Weg in den Ring, wo er direkt mit WALTER kollidiert, welcher beeindruckenderweiße seit der Nummer 5 im Match ist. Dieser Müdigkeit ist es auch geschuldet, dass Jordan WALTER sogar zu Boden bringen kann. Hacksaw Jim Duggan muss zeitgleich einen Piledriver von Eric Young einstecken, welcher die Legende damit eliminiert.
> Eric Young pinned Hacksaw Jim Duggan with a Piledriver in 0:31:58
Nr. 34 Brian Cage (0:32:00)
Die Maschine Cage konnte sich zusammen mit Andrew Everett im Jokers Wild Tournament für das Global Warfare Match qualifizieren. Er erschien mit einem ausgeknockten Ted Dibiase Jr. auf der Schulter, den er wohl aus seiner Lounge geholt hatte und warf ihn in den Ring. Dann räumte Cage erst einmal kräftig auf. Der einzige der sich ihn weiterhin in den Weg stellen wollte war Jason Jordan, doch dann kam schon die nächste Nummer dran
Nr. 35 Kurt Angle (0:33:00)
Leider etwas zu spät erschien Kurt Angle, konnte aber nur noch mit ansehen wie Cage seinem "Sohn" die Drillclaw verpasste, um ihn zu eliminieren.
> Brian Cage pinned Jason Jordan with the Drillclaw in 0:33:33
Angle attackierte darauf Cage
Nr. 36 Braun Strowman (0:34:00)
Dann wurde es ernst. Der amtierende MWF Dynamite Champion, sowie Kamikaze World Champion stampfte zum Ring. Dort waren mit British Strong Style auch seine größten regionalen Rivalen im Weg. Nach dem er einen nach den anderen abfertigen konnte, musste Trent Seven zuerst dran glauben.
> Braun Strowman pinned Trent Seven with a Running Powerslam in 0:34:40
Nr. 37 Ronda Rousey (0:35:00)
Rousey, welche erst am heutigen Abend ihre erste Niederlage und damit einhergehend auch den Titelverlust erlitten hatte, rannte mit Todesblick in den Ring. Sie attackierte nacheinander alle und lies harte Punchfolgen niederbrasseln. Nebenbei hatte sich Strowman jedoch sein nächstes Opfer ausgesucht und eliminierte Tyler Bate ebenfalls per Running Powerslam
> Braun Strowman pinned Tyler Bate with a Running Powerslam in 0:35:57
Nr. 38 Jay White (0:36:00)
Jay White hatte sich mit einem Sieg über Timmothy Thatcher für das Match qualifiziert und auch so schien er es gerne mit RINGKAMPF aufzunehmen, denn er attackierte direkt WALTER. Dieser hatte nach der langen Zeit in diesem Match nicht mehr viel entgegegen zu setzen und so konnte er sich nicht aus dem Bladerunner befreien, wodurch er eliminiert wurde.
> Jay White pinned WALTER with the Blade Runner in 0:36:22
Nr. 39 Mandy Rose (0:37:00)
Ein Teil von Absolution und eine hälfte der NVPW World Tag Team Champions war die nächste Teilnehmerin. Leider stellte sie einen neuen Negativrekord auf, denn sie wurde direkt von Rousey in den Armbar genommen, was sie zum Abklopfen brachte.
> Ronda Rousey made Mandy Rose submit to an Armbar in 0:37:49
Nr. 40 Andrew Everett (0:38:00)
Der Jokers Wild Partner von Brian Cage macht sich direkt auf den Weg Cage frontal zu attackieren und kann ihn mit einigen High Flying Attacks ziemlich zusetzen. In der Zwischenzeit ist Braun Strowmans Feldzug abgeschlossen, denn er kann nun auch Pete Dunne eliminieren.
> Braun Strowman pinned Pete Dunne with a Running Powerslam in 0:38:19
Doch als Strowman nach dem Pin kurz im liegen etwas Trash Talk betreibt, gibt es die rießen Sensation. Rousey zeigt eine Judogriff und schultert den überraschten Strowman!
> Ronda Rousey pinned Braun Strowman with a Cradle in 0:38:35
Strowman kann es nicht fassen und rastet aus. Er attackiert Rousey hart und zeigt den Running Powerslam.
Nr. 41 Luke Gallows (0:39:00)
Die andere Hälfte von The Club, leider ist sein Partner schon eliminiert. Als er den Ring betritt sehen wir ted Während Luke Gallows mit den anderen Wrestlern mitmischt, kann Dibiase auch noch Yo eliminieren.
> Ted Dibiase Jr. made Yo pass out to the Million Doller Dream in 0:39:51
Nr. 42 The Rock (0:40:00)
Game Changer. Einer der neusten Namen bei Dynamite möchte es noch einmal wissen und hat Multimania fest im Blick. Er kann den Laden ordentlich aufmischen und als erstes Eric Young nach einem Rock Bottom eliminieren
> The Rock pinned Eric Young with the Rock Bottom in 0:40:30
Nr. 43 Axel Dieter Jr. (0:41:00)
Die deutsche Hoffnung in der MWF. Leider heute erfolglos im MWF Cruiserweight Championship Match, doch Axel möchte sich einen Namen machen und misst sich erst einmal mit Ospreay. In diesen Kampf versucht sich auch Gargano einzuschalten in dem er einen Superkick landet. Johnny Gargano befindet sich nun schon seit über 40 Minuten im Global Warfare Match!! Während diesem 3er Brawl hat The Rock den arroganten Dibise Jr. mit einem Spinebuster abgefangen und zwingt ihm in einem Sharpshooter zum abklopfen.
> The Rock made Ted Dibiase Jr. submit to a Sharpshooter in 0:41:55
Nr. 44 Kevin Steen (0:42:00)
Der PWG World Champion, welcher sich zusammen mit El Generico für das Match qualifiziert hatte, ist der nächste Entrant. Langsam kommen wir in die späten Nummern und El Generico ist ja auch noch nicht gezogen worden. Während Steen für mächtig Fuore sorgt, gibt es eine überraschende Eliminierung im Ring. Gargano hatte Cage einen heftigen DDT verpasst, was Everett direkt für ein Finish nutze.
> Andrew Everett pinned Brian Cage after a Springboard Shootingstar Press in 0:42:39
Nr. 45 Sonja Deville (0:43:00)
Sonja wollte es besser als ihre Partnerin machen und so hielt sie sich erst einmal nach ein paar Kicks gegen Gargano und Ospreay defensiv in einer Ecke auf. Jay White hatte zum selben Zeitpunkt versucht nun auch Angle den Bladerunner zu verpassen, doch dieser konterte in den Angle Lock, wodurch White schließlich abklopfen musste.
> Kurt Angle made Jay White submit to the Angle Lock in 0:43:22
Nr. 46 El Generico (0:44:00)
Auch hier kann man den Offiziellen von PWG nur zur ihrer Strategie gratulieren. Die Allianz zweier Topstars ist nun relativ frisch im Ring und somit hat die PWG alle Trümpfe in der Hand. Das eingespielte Team pickt sich tatsächlich Kurt Angle als erstes heraus und nach harten Double Team Moves, ist es der Helluva Kick der für die Eliminierung sorgt.
> El Generico pinned Kurt Angle with the Helluva Kick in 0:44:36
Nr. 47 Emil Sitoci (0:45:00)
Der GWE Tag Team Champion und Mitglied von Hup Holland Hup begibt sich in den Ring und lässt mit den Attacken gegen Axel Dieter Jr. die alte Deutschland vs Holland Rivalität aufleben. In der Zwischenzeit hat sich Ronda Rousey doch Sonja Deville geschnappt und kann sie mit ihrer Version des Samoan Drops eliminieren
> Ronda Rousey pinned Sonja Deville with the Spinning Samoan Driver in 0:45:50

Nr. 48 Tengwa (0:46:00)
Und schon wieder ertönt die Hup Holland Hup Musik, was bedeutet, dass mit Tengwa die Holländer direkt zu zweit sind. Tengwa hilft Sitoci sich gegen Luke Gallows zu erwehren. Dies bekommen auch Steen und Generico mit und befördern Gallows nach außen, wo Steen ihm die Pop Up Powerbomb auf den Apron verpasst. Er rollt Galows in den Ring und eliminiert seinen PWG Kollegen.
> Kevin Steen pinned Luke Gallows after an Apron Powerbomb in 0:46:56
Nr. 49 Aleister Black (0:47:00)
Der Holländer, welcher im letzten Match vor diesem es nicht geschafft hat die MWF World Championship zu gewinnen bekommt die Chance sich ein weiteres Match gegen AJ zu verdienen. Mit einigen heftigen Kicks und Strikes räumt Aleister auf, wobei er seine Landskollegen verschont. Diese nutzen die Gelegenheit und eliminieren einen bereits angeschlagenen Andrew Everett.
> Emil Sitoci pinned Andrew Everett with a Snapmare Driver in 0:47:30
Nr. 50 Matt Riddle (0:48:00)
Mit Matt Riddle kommt eins der heißesten Talente des Wrestling nun ins Match. Er mischt auch gleich schön mit und zeigt Kneestrikes und schöne Suplexe. Als er eine Version des Tombstones gegen Axel zeigt ist El Generico gnadenlos und pinnt Axel mit einem Flash Pin
> El Generico pinned Axel Dieter Jr. with a La Magistral Cradle in 0:48:52
Nr. 51 John Cena (0:49:00)
Gute Position für John Cena, der mit lauten Buhrufen auf der Rampe erscheint. Durch ihren Sieg gegen The Bar wissen wir, dass Roman Reigns ebenfalls zu den letzten Wrestlern in dem Match gehört. Cena bleibt aber erst einmal außerhalb des Rings stehen und scheint auf Roman Reigns zu warten. Aleister Black will Cena in den Ring locken, dabei wird er von Steen und El Generico überrascht, welche zurzeit das Match dominieren. Sie zeigen einen Asissted Package Piledriver, doch der Pinfall an Aleister wird von den anderen Holländern abgebrochen. Danach rollt sich Aleister unbemerkt aus den Ring.
Nr. 52 Beth Phoenix (0:50:00)
Anmerkung: Beth Phoenix nahm nie am Match teil, da sie Backstage attackiert wurde.

Während die Musik von Beth Phoenix läuft sehen wir wie diese im Backstagebereich von Edge und Christian aufgefunden wird. Phoenix blutet am Hinterkopf und wirkt sehr benommen. Edge und Christian bringen sie zu einem Arzt. Im Ring selber kümmern sich Steen und Generico schließlich um die Holländer, wobei sie schließlich Tengwa eliminieren können.
> Kevin Steen pinned Tengwa with a Package Piledriver 0:50:47
Nr. 53 Michael Bennet (0:51:00)
Bennet, welcher sich ebenfalls im Survivor Match gegen MCW qualifizierte, lief langsam zum Ring und schien nicht in großer Eile zu sein. Konzentriert sah er zu, wie nun auch Emil Sitoci vom dominierenden Duo Steen / Generico abgefertigt wurde.
> El Generico pinned Emil Sitoci after a Brainbustaaaaaaaaaaaaaah in 0:51:19
Nr. 54 Goldberg (0:52:00)
Die Musik von Goldberg erklang und der WEW Champion machte sich mit seinem üblichen Entrance auf den Weg in den Ring. Erst Bennet und schließlich dann auch Cena betraten jetzt den Ring. Als Goldberg schließlich am Ring angekommen war, ertönte schon die nächste Musik
Nr. 55 Roman Reigns (0:53:00)
Damit sind The Big Dogs komplett. Reigns macht sich direkt auf den Weg zum Ring, wird jedoch von Goldberg noch auf der Rampe mit einem Spear willkommen geheißen. Nach dieser Begrüßung soll nun außerhalb auch noch der Jackhammer folgen, doch plötzlich erscheint Randy Orton durch die Zuschauerreihe. Als Goldberg bemerkt, dass jemand hinter ihm ist, ist es auch schon zu spät und er muss einen RKO auf den Hallenboden einstecken. Orton rollt Reigns und Goldberg in den Ring. Dort zeigt Cena erst einmal einen AA gegen Goldberg, bevor Reigns mit seinem Spear Goldberg bereits nach kurzer Zeit im Match eliminieren kann. Es scheint as wären The Big Dogs nun doch zu dritt!!
> Roman Reigns pinned Goldberg with a Spear in 0:53:52
Nr. 56 Kaitlyn (0:54:00)
Die PWA Womens Championesse bahnt sich einen Weg durch die Wrestler zu Ronda Rousey und setzt der ehemaligen MWF Womens Championesse ganz schön zu. Nebenbei zeigt Gargano einen Dive gegen den außerhalb stehenden Randy Orton. Bald sind alle Wrestler im Match und Gargano ist immer noch dabei!!!!!
Nr. 57 Brock Lesnar (0:55:00)
Bühne frei für den R2W Champion Brock Lesnar, welcher zusammen mit Paul Heyman zum Ring kommt. Einen Wrestler nach dem anderen lässt er mit German Suplexen auf die Matte fliegen, bevor er als einzig Stehender Wrestler zu "Suplex City" Chants sich feiern lässt. Doch anstatt jemanden zu eliminieren erwartet Lesnar nur die nächste Nummer. Neben der bestätigten Nummer 60 und der bestätigten neuen MWF Womens Championess ist nur noch ein weiterer Spot frei!
Nr. 58 Tye Dillinger (0:56:00)
Und dieser gehört Tye Dillinger, dem aktuellen WEW Television Champion. Tye versucht einige Attacken gegen Lesnar durchzubringen, doch nach kurzer Zeit findet er sich ebenfalls in den German Suplexen wieder. Dieses mal sogar 3 am Stück. Währenddessen beginnen alle anderen Wrestler im Ring Lesnar zu attackieren und es herrscht wieder buntes Treiben.
Nr. 59 Toni Storm (0:57:00)
Unter großartigen Reaktionen macht sich die neue MWF Womens Championess auf den Weg in den Ring, wo sie nach einigen schönen Moves, schließlich Kaitlyn in die Finger kriegt und sie mit ihrem Piledriver eliminiert.
> Toni Storm pinned Kaitlyn with a Strong Zero in 0:57:54
Dann kam, worauf alle gewartet hatten
Nr. 60 Stone Cold Steve Austin (0:58:00)
The Rattlesnake hatte sich bereits in einer großen Battle Royal durchgesetzt und somit diese perfekte Ausgangslage erkämpft. Austin betrat den Ring und traf direkt Ospreay mit einem so harten Stunner, dass dieser einen Backflip durch die Luft zeigte, bevor er eliminiert wurde.
> Stone Cold Steve Austin pinned Will Ospreay with a Stunner in 0:58:36
Austin fegte weiter durch den Ring. Als sich ihm Toni Storm in den Weg stellte, schaltete Ronda blitzschnell und pinnte sie mit einem School Boy
> Ronda Rousey pinned Toni Storm with a School Boy in 0:59:22
Stone Cold gefiel dies nicht und schaltete schließlich Ronda mit einem Stunner aus.
> Stone Cold Steve Austin pinned Ronda Rousey with a Stunner in 1:00:01
Nun stellte sich The Rock seinen ewigen Rivalen in den Weg. Nach einem kleinen Staredown gab es eine schöne Rock Bottom / Stunner Konter Sequenz bevor sich beide mit einer Double Lariat fällten.
Dies wollten The Big Dogs für sich nutzen und sie warteten nur darauf ihre Finisher anzusetzen. Doch Gargano flog gegen Reigns mit einem Tornado DDT an, während Matt Riddle einen abgelenkten John Cena in die Bromission nahm. Nach kurzer Zeit musste Cena abklopfen.

> Matt Riddle made John Cena submit to the Bromission in 1:03:23
Stone Cold und The Rock waren jetzt wieder wacklig auf den Beinen. Stone Cold war aber frischer und somit schneller mit seinen Gedanken. Stunner. 1.....2......3!!!
> Stone Cold Steve Austin pinned The Rock with a Stunner in 1:04:10
Riddle und Stone Cold standen nun nebeneinnander, als Roman Reigns mit einem Spear angerannt kam. Riddle stellte sich vor Austin und steckte den Spear ein. Verwundert drehte sich Reigns im Stand zu Austin um, welcher ihn sogleich mit einem Stunner begrüßte. Austin war on Fire und konnte eine weitere große Eliminierung verbuchen.
> Stone Cold Steve Austin pinned Roman Reigns with a Stunner in 1:04:59
Riddle stand nun langsam wieder auf und streckte seine Faust für einen Fist Bump mit Austin hinaus. Dieser nahm den Fist Bump an, lies aber direkt einen Gut Kick folgen, bevor der nächste Stunner sein Ziel fand. Dann der Pin. Nächste Eliminierung.
> Stone Cold Steve Austin pinned Matt Riddle with a Stunner in 1:05:44
Nun wirkte es so als ob die Wrestler vorsichtiger wurden und Stone Cold wurde nicht mehr frontal angegriffen, sondern von mehreren Seiten mit einzelnen Aktionen geschwächt. Steen und Generico welche immer noch Seite an Seite kämpften hatten dann aber eine Idee und schubsten Michael Bennet in die Richtung von Stone Cold, der abermals einen Stunner zeigte.
> Stone Cold Steve Austin pinned Michael Bennet with a Stunner in 1:09:20
Kurt darauf passierte in einem unbedachten Moment das selbe mit Tye Dillinger und er wurde von Generico und Steen in die Ecke von Stone Cold gedrängt. Dillinger konnte noch eine zeitlang gegen Stone Cold dagegen halten, bevor der Stunner aus dem Nichts wie bis jetzt immer genau ins Schwarze traf.
> Stone Cold Steve Austin pinned Tye Dillinger with a Stunner in 1:11:12

Dann kam völlig unerwartet der zweite Wind von Johnny Gargano. Bereits 72 Minuten im Match verpasste er Stone Cold einen Superkick welcher ihn aus den Ring schleuderte. Danach passierte Lesnar das Selbe und schließlich flogen auch noch Steen und Generico durch eine Double Lariat übers oberste Seil nach Draußen. Gargano flog nun mit einem Suicide Dive durch die eine Ringseite und schaltete Austin aus. Wieder in den Ring zurück nahm er Anlauf in die andere Richtung und mit einem weiteren Dive schaltete er Lesnar aus. Gargano rollte sich zurück in den Ring und nahm Anlauf in Richtung Steen und Generico, doch als Gargano durch die Seile fliegen will, steht völlig überraschend Tomasso Ciampa dort und zieht ihn mit einer Krücke eins rüber. Unter dem Ring rollt sich plötzlich Aleister Black hervor, betritt den Ring und fertigt Gargano mit dem Black Mass Kick ab. 1...2......3......die Cinderella Story von Johnny Wrestling findet nach 1 Stunde und 15 Minuten ihr Ende. Jetzt wohl schon ein Rekord für die Ewigkeit.
> Aleister Black pinned Johnny Gargano with Black Mass in 1:15:13
Ciampa sitzt mittlerweile auf der Rampe wo er im Schneidersitz alles beobachtet hatte.
Die von den Dives verschont gebliebenden Steen und Generico stürmen nun zurück in den Ring und lassen ihre besten Tag Team Moves auf Aleister Black niederhageln. Schließlich ist es ihr Tag Team Finisher der das Ende für Aleister Black bedeutet.

> Kevin Steen pinned Aleister Black with the Rocket Kick /Bearhug into a Bridge Combination in 1:16:58
Während Steen und Generico im Ring verweilen sehen sie sich langsam um. Sie realisieren, dass es niemanden mehr gibt außer sie Lesnar und Stone Cold. Langsam erheben sich Austin und Lesnar und betreten erneut den Ring. Nun sehen sich die 4 Wrestler an, bevor sie auf das große Multimania Symbol an der Hallendecke schauen. Generico und Steen attackieren zusammen Austin, doch Lesnar mischt sich sofort ein. Es entsteht ein schönes 4 Way Match und immer wenn Generico und Steen gepinnt werden, ist der andere da, um sie zu Retten. Dann gibt es eine bremsliche Situation beim Apron. Austin lässt Schläge auf Steen niederhageln, doch Generico attackiert Austin plötzlich mit einem Stahlstuhl. Dies nutzt Steen sofort aus und zeigt einen Package Piledriver auf dem Apron. Gerade als sie zusammen Austin pinnen wollen sehen sie aus ihrem Augenwinkel Lesnar herbeirauschen. Double Superkick gegen Lesnar und nun wird auch dieser mit Stahlstühlen attackiert. Generico assistiert Steen und zusammen lassen sie Lesnar mit einer Pop Up Powerbomb durch den Kommentatorentisch krachen. Generico taunted gegen Lesnar, während Steen nun Austin pinnen will. Der aber kann den Pinversuch blitzschnell umdrehen und so Steen ausreichend überraschend.
> Stone Cold Steve Austin pinned Kevin Steen with a Small Package in 1:22:45
Steen möchte direkt nachsetzen, doch fängt sich einen Stunner ein. Generico hat mitbekommen was passiert ist und kommt mit einem Springboard Crossbody angeflogen. Austin weicht aus und Generico knallt auf die Ringmatte. Austin nimmt ihn hoch und zeigt schon wieder einen Stunner.
> Stone Cold Steve Austin pinned El Generico with a Stunner in 1:23:30

Währenddessen ist Lesnar wieder im Ring und zeigt sofort Ground and Pound gegen Austin. Der blutet jetzt stark und Lesnar erwartet ihn zum F-5. Der geht auch durch 1....2......KICK OUT!! Wahnsinn Austin kommt noch einmal heraus. Lesnar schüttelt sich kurz, setzt dann aber den Kimura Lock an. Austin schreit vor Schmerzen, doch er schafft es in Richtung einen Stahlstuhles zu robben. Mit diesem schlägt er Lesnar nun immer und immer wieder, sodass der Grip tatsächlich gebrochen wird. Austin befreit sich und als Lesnar wieder steht gibt es den Gut Kick. Lesnar fängt den Kick jedoch, dreht Austin einmal herum und nimmt ihn zu einem weiteren F-5 hoch, der auch durchgeht. Heyman schreit Lesnar an, er soll Austin pinnen, doch Lesnar geht aufs oberste Seil und packt einen Move aus, den er so selten zeigt. Der Shootingstar Press geht durch. Der Referee beginnt den Pin zu zählen 1....2......3....
> Brock Lesnar pinned Stone Cold Steve Austin after a Shootingstar Press in 1:30:03
Rating: ****

Paul Heyman gesellt sich sofort in den Ring zu seinem Klienten, welcher mit einem breiten Grinsen seinen Sieg feiert. Heyman schreit Lesnar an, dass er es geschafft habe. Schließlich steht AJ Syles vom Kommentatorentisch auf und stellt sich auf diesen. Er hebt den Titel in die höhe und gemeinsam starren sie auf das Multimania Zeichen an der Hallendecke. Der Staredown wird unterbrochen von Philly Dornfelder, welcher sich freuend wie ein kleines Kind ebenfalls in den Ring gesellt und Heyman und Lesnar gratulieren will. Die beiden zeigen keine Reaktion, worauf Philly mit strahlenden Gesicht Lesnar umarmen will. Der hat genug gesehen und verpasst Philly Dornfelder einen F-5.

Mit einen weiteren Staredown zwischen dem MWF World Champion und dem Global Warfare Match Sieger geht dieser PPV zu Ende!

Weiterhin viel Spaß euch auf der Road 2 Multimania!!
0 x

feiermeyer
Beiträge: 40
Registriert: 24. Jan 2017, 13:47
Status: Offline

Re: 4. MWF PPV "Global Warfare" am 30.09.2018 (Matchcard offiziell)

Beitrag von feiermeyer » 11. Okt 2018, 12:37

Ich schlage hiermit vor Phillywilly123 bei Multimania in die MWF Hall of Fame aufzunehmen. Danke Philly wie viel Zeit und Liebe du in dieses Projekt steckst. Von der Story her ist jeder PPV so gut aufgebaut und es wird echt nie langweilig. Danke auch an die drei die dir immer helfen die Matchberichte und sowas zu schreiben!
1 x

Antworten